Kim Leopold – How to be Happy: Lilien Nächte

18738929_956261777847334_4272112045484236416_o

Es gibt Bücher, bei denen setzt man sich hin und beginnt zu Lesen, ohne große Erwartungen und man wird sofort mitgerissen. Genau so erging es mir mit Kim Leopold – Autorin Buch. Eigentlich wollte ich ja nur kurz lesen, bis der Herr des Hauses wach wird, aber irgendwie konnte ich es nicht mehr weglegen.

Klappentext

Nach dem Tod ihrer Mutter sieht sich die 19-jährige Lilian gezwungen, von Deutschland zu ihrem fremden Vater nach New York zu ziehen.
In einer WG mit Jamie, dem Nerd mit Schokoladenaugen, und Ash, dem verletzlichen Draufgänger, merkt sie allerdings, dass sie genau das braucht: Ein neues Leben. Zwischen Sonnenaufgängen und Tänzen bei Kerzenschein findet sie ihre Freude wieder – und die große Liebe.
Jedoch ändert sich alles, als sie feststellt, dass nicht nur ihre Mitbewohner, sondern auch ihr Vater ein großes Geheimnis hüten.

Meine Meinung

Lilian zieht nach New York und dort unverhofft in eine Jungs WG. Mit viel Liebe zum Detail hat die Autorin hier ein Buch über Liebe, Freundschaft und große Gefühle geschrieben. Manchmal dachte ich nur: Hach … Ja, jung möchte man noch mal sein und das Leben so genießen wie Lilly. Unbeschwert und Frei. Trotz des Schicksalschlags erlebt sie in New York eine schöne Zeit.

Genau solche Geschichten liebe ich. Man wird in Welten gezogen, in denen man sich wohlfühlt. Man gemeinsan mit den Protagonisten leidet, fühlt und lacht. Ich freu mich jetzt schon auf die Fortsetzung, um zu erfahren, wie es mit Ash weitergeht. Denn ihn hab ich am meisten ins Herz geschlossen.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Carmi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s