Interview mit Dave&Audrey

Lernt Dave und Audrey kennen. Wir haben Josie gefragt, ob die Möglichkeit besteht, die beiden zu treffen. Ein schwieriges Unterfangen … Kalifornien ist leider nicht gleich mal um die Ecke. Aber wir haben es geschafft, mit den beiden zu sprechen. Seht selbst, was dabei raus gekommen ist.

★★★

Der Surfer, der nicht surft … dennoch weißt du alles darüber. Warum eigentlich?

Dave: Ich bin mit Surfern aufgewachsen und alle um mich herum sind Surfer – außerdem betreue ich als Arzt den Weltmeister im Surfen. Da muss ich alles über den Sport wissen, sonst wäre das fahrlässig. Aber es war nicht sonderlich schwer, dieses Wissen anzuhäufen, da es in der Squad sowieso kaum ein anderes Thema gibt. Zumindest im Sommer. Und wir haben immer Sommer ..!

★★★

Ihr beide wart schon vor zehn Jahren schockverliebt ineinander. Eine Jungendliebe, die kaum schöner sein könnte, wenn man eine Leidenschaft miteinander teilt. Trotzdem kamst du, Dave, mit Lauren zusammen. Hast du sie wirklich geliebt oder es dir nur eingebildet? Ihr kennt euch jahrelang – manchmal kann man das verwechseln.

Dave: Ich würde sagen, dass man meine Beziehung zu Audrey und meine Beziehung zu Lauren schwer vergleichen kann. Geliebt habe ich Lauren definitiv auch, aber das war eine Liebe, die sich über Jahre hinweg aus einer Freundschaft entwickelt hat. Bei Audrey und mir war es mehr, nun ja … wie ein Blitzschlag. Nur nicht so schmerzhaft

★★★

Das hast du schön gesagt, aber auf langer Sicht, hat es doch irgendwie weh getan. War Audrey immer gegenwärtig für dich?

Dave: Na ja, hintergründig schon. Vor allem immer, wenn es in meinem Leben irgendwie um das Thema Musik ging. Aber ich fürchte, alles in allem habe ich sie ganz gut verdrängt. Daher war es auch ein absoluter Schock, sie auf der Hochzeit zu sehen! Wie sie da so wütend vor mir stand, dachte ich zuerst, ich bilde sie mir nur ein.

★★★

Einbildung war es letztlich nicht. Was hast du empfunden, sie so plötzlich, nach zehn Jahren, wiederzusehen?

Dave: Zuerst war ich ziemlich genervt. Im Grunde genommen fing sie den Streit an, vor dem sie sich vor 10 Jahren gedrückt hatte, und ich mich irgendwie auch, und im ersten Moment hab ich mich gefragt, was das soll. Aber unterschwellig war sofort alles wieder da.

★★★

Das konnte man spüren, trotz deiner Beherrschung, um die ich dich ja wirklich beneide. Nach außen bist du die Ruhe selbst. Wie schaffst du das?

Dave: Ich komme aus einem sehr konservativen texanischen Elternhaus. Da lernt man früh, sich zu beherrschen. Außerdem sind alle um mich herum so daueraufgedreht und stehen ständig unter Adrenalin – da muss ja einer ruhig bleiben. Als Arzt lernt man das natürlich auch. Als zum Beispiel Jesse von einem Hai attackiert worden war, konnte ich schlecht in Panik geraten.

★★★

Das stimmt. Aber bei der Haiattacke, die Audrey erlebte, warst du nicht mehr ganz so ruhig.  Da bist du dezent in Panik geraten, hast aber dennoch einen kühlen Kopf bewahrt und dich dem Hai gestellt. Sehr beeindruckend. Ich zieh meinen imaginären Hut vor dir.

Dave: Haha, ich bin also *dezent* in Panik geraten? Das werde ich mir merken

★★★

Du bist der Fels in der Brandung, für jedes Mitglied deiner SquadFamilie ein Schutzengel. Siehst du dich selbst als so jemanden?

Dave: Ich sehe mich selbst in erster Linie als Freund. Wenn die anderen mich als jemanden sehen, auf den sie sich immer verlassen können, dann freut mich das aber natürlich! Ich versuche jedenfalls, immer für sie da zu sein, wenn sie mich brauchen.

★★★

Du bist sehr bescheiden. Audrey, ist das etwas, dass du an Dave schätzt?

Audrey: Seine Bescheidenheit? Gott, nein, ich finde, die könnte er ruhig mal ablegen! Im Ernst. Er ist ein super Arzt. Er ist ein genialer Songwriter. Er ist ein toller Sänger. Er sieht gut aus. Wenn ich er wäre, hätte ich ein Ego, das bis New York reicht. *lacht*

★★★

Was gefällt dir besonders an ihm? Was macht ihn zu dem, der er ist, in deinen Augen?

Audrey: Sein Selbstbewusstsein! Das ist mir schon aufgefallen, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Er ist niemand, der die ganze Zeit betont, wie toll er ist, und gerade das fasziniert mich. David weiß genau, wer er ist und was er drauf hat, bei ihm ist alles so klar, und alles wird mit ihm an meiner Seite irgendwie einfacher. Mann, voll kitschig

★★★

Kitschig steht dir sehr gut.  Was hat sich in der letzten Zeit für dich verändert? Du hast deine zweite Chance mit Dave bekommen. Ist es so, wie du es dir erträumt hast?

Audrey: Danke  Es ist eigentlich sogar besser. Ich hätte irgendwie erwartet, dass ich gleich wieder einen Rückzieher mache, sobald David mir näher kommt … Aber na ja, ich bin immer noch hier!

★★★

Dein Leben war nicht leicht. Du hast einiges durchgemacht. Gibt es etwas, dass du aus dieser Zeit mitgenommen hast? Dass dich geprägt hat?

Audrey: Vielleicht den Glauben daran, dass alles Schlechte im Leben auch eine gute Seite hat, die sich ganz sicher irgendwann zeigt, wenn man nur lange genug durchhält.

★★★

Du hast durchgehalten. Es kann also nur noch besser werden.  Deinem Bein geht es mittlerweile besser, wirst du dich wieder auf ein Brett schwingen und die Wellen reiten?

Audrey: Oh ja! Ich glaube, ohne das Surfen könnte ich gar nicht leben, keine Ahnung, wie Dave das macht  Es liegt mir einfach im Blut. Ihm auch. Er … tut es halt nur nicht.

★★★

Wenn du deine Reize spielen lässt, kannst du ihn bestimmt dazu überreden.  Wirst du das Surfen jetzt nur noch als Hobby/Leidenschaft sehen, oder besteht der Wunsch bei der WM mitzumachen immer noch?

Audrey: Oh nein, das lasse ich, laut David bin ich ja schließlich zu fett dafür! *böser Seitenblick, aber nur scherzhaft* Ich konzentriere mich jetzt voll und ganz auf die Musik. So tolle Songs, wie David für mich schreibt, kann ich auch nicht anders

★★★

Das hört sich nach einem guten Plan an. Vielen Dank für dieses Treffen, das nette Gespräch und ganz viel Glück und Erfolg bei der Musik. Es hat mich gefreut, euch beide kennenzulernen.

Audrey: Mich auch, danke sehr

Dave: Es war ein tolles Gespräch. Sehr aufschlussreich. *zwinkert Audrey zu*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s