Ally Taylor – New York Diaries: Phoebe

19105636_966989376774574_3740141249765432116_n

Klappentext

Die Erfolgsserie geht weiter – der neue Roman von Ally Taylor aus der Reihe „New York Diaries“: zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei vertauschte Koffer und das große Glück.
In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die „New York Diaries“!

Meine Meinung

Zitat: „Manchmal erfüllen sich Wünsche, von denen man gar nicht wusste, dass man sie hat.“

Anne Freytag ist für mich eine tolle Autorin, deren Schreibstil mir unglaublich gut gefällt. Die New York Diaries Reihe schreibt sie unter dem Pseudonym Ally Taylor und im Wechsel mit Adriana Popescu alias Carrie Price.
Frech, frisch und witzig sind die Zeilen dieser Bücher. Die Geschichten nah am Leben. Es macht wahnsinnig Spaß ihre Bücher zu lesen.

Vielleicht kennen einige von euch schon diese Reihe. Ich hab sie verfolgt, Claire und Sarah schon geliebt, und mich auch in Phoebe verliebt. Ihre Liebeleien zu Romanfiguren kann ich absolut nachvollziehen, denn auch mir geht es häufig so. Aber hey … genau dafür sind sie doch schließlich da. In diesem Teil wird es zeitweise richtig kitschig, klischeehaft, was aber genau zu dieser Träumerin passt.

Phoebe ist ein starker Charakter, ziemlich chaotisch, etwas verpeilt, aber sehr sympathisch. Ein bisschen habe ich mich selbst in ihr wiedererkannt. David dagegen ist das ganze Gegenteil von ihr. Geordnet, aber nicht wirklich am Leben – noch nicht. Er ist ein gefühlvoller Mann.

Durch das Kofferchaos, in dem sie aus Versehen den jeweils anderen nehmen, kommen sie sich auf einer Ebene näher, die viel tiefer geht als ein normales Kennenlernen. Zu meiner großen Freude werden auch in diesem Teil Charaktere aus den Vorgängern erwähnt, die einfach zu New York Diaries dazugehören.
🌟🌟🌟🌟🌟
Eure Nine
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s