Emma Smith – Second Chance

19225158_968709269935918_5565718798045800753_n (1)

Klappentext

Elly hat in ihrem Leben schon so einiges erlebt. Gezeichnet durch schwere Schicksalsschläge meidet sie seit Jahren jedes Gefühl. Hass, Wut oder Liebe hat sie schon lang nicht mehr gespürt.

Doch als der attraktive Devon neben ihr einzieht, ändert sich alles. Ellys Gefühle drängen immer mehr an die Oberfläche. Devon ist alles, was sie nicht will, und doch kann sie ihn nicht einfach ignorieren.

Langsam aber sicher fühlt sie sich zu diesem arroganten und fiesen Unterground-Boxer hingezogen. Wäre da nicht seine Freundin, die ständige Geheimniskrämerei und vor allem die Frage:

Kann man sein Herz verschenken, obwohl es eigentlich schon immer jemand anderem gehört hat?

Meine Meinung

Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon an diesem Buch vorbei geschlichen bin und es trotzdem noch nicht gelesen hatte. Jetzt war es dann doch endlich soweit, dank Emma Smith – Autorin

Nun … ich bin erstmal sprachlos. Vielleicht find ich gar nicht mehr die Worte dafür.

Ein paar Begegnungen hatte ich schon mit ihren Büchern, fand sie toll und schön geschrieben. Mit Witz, einer Prise Sarkasmus und viel Gefühl schreibt sie ihre Geschichten. Sie lässt einen träumen, sorgt dafür, dass man nachdenkt und am Ende völlig überrumpelt zurück bleibt. Ganz böse. Aber irgendwie auch gut. Man stellt sich den Fragen: Wie geht es weiter? Was passiert mit den Protas? Und vor allem: Warum, zur Hölle, machst du das mit mir?

Emma setzt ihren Charakteren das gewisse etwas auf, baut unglaublich interessante und witzige Begriffe ein … nur ein, zwei Beispiele: BigTitte oder Quetschwurst-Optik. Noch nie gehört, aber ich hab mich sofort in diese Worte verliebt und herzhaft gelacht.

Elly ist eine sehr starke Persönlichkeit, die viel durchmachen musste. Ihre Schwester ist ihr ein und alles. Sie hat eine große Klappe, die ihr als Schutz dient.
Devon gibt vor der harte Boxer zu sein, ist aber ein sehr gefühlvoller, tiefgründiger Mann, in den man sich einfach nur verlieben kann.

Die Entwicklung der beiden hat mir gut gefallen. Den Kampf, den sie beide ausgefochten haben, um dahin zu kommen, wo sie sind. Auch die Nebencharaktere haben ihren Platz und werden nicht vergessen. Jeder auf seine Weise wichtig für die ganze Geschichte. Es hat mich gefreut, das auch Devon zu Wort kommen durfte.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s