Birgit Kluger – (K)ein Millionär für eine Nacht

Screenshot_20170725-155638

Klappentext

Sie ist die Sonne – Er ist die Nacht

Nach einem Skandal, der ihre Karriere ruiniert, steht Julia Marquardt vor den Trümmern ihres Lebens. Kein Job, keine Beziehung, keine Wohnung.

Julia beschließt, ihr Leben radikal zu ändern. Sie fängt bei einem kleinen Plattenlabel an, wirft alte Gewohnheiten über Bord und beschließt, nur noch Beziehungen zu haben, die eine Nacht andauern. Dann aber trifft sie auf Pascal. Der Musikproduzent ist geheimnisvoll, verdammt attraktiv und der ideale Kandidat für einen One-Night-Stand. Das Dumme ist nur, dass Julia sich Hals über Kopf in Pascal verliebt, ohne zu ahnen, dass er noch mit Dämonen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen hat.

Meine Meinung 

Ich war so lange nicht in Deutschland unterwegs beim Lesen. Nach Frankfurt hat mich diese Geschichte geschickt …

Schon gleich zu Beginn musste ich grinsen. Eine Veranstaltung zu der Klassik bestellt wurde und Heavy Metal kam. Ein Kuss … Schock … und schon kam das erste Drama.

Julia verliert ihren Job, muss zu ihrem Bruder in die WG ziehen und fängt nach endlos wirkender Flaute bei einem Plattenlabel an. Dort erlebt sie das genaue Gegenteil von dem, was sie bisher als Steuerberaterin gewohnt war.

Zitat: >Bei Verbrennungen half am besten kaltes Wasser. Das wusste ich noch aus dem Erste-Hilfe-Kurs, den ich für meine Führerscheinprüfung besucht hatte. Der war zwar schon etwas länger her, aber manche Sachen änderten sich nicht. Entschlossen füllte ich einen leeren Becher mit kaltem Wasser und schüttete es über seine Brust. Bestimmt würde er sich gleich besser fühlen. „Bist du total bekloppt?“<

Dieses Zitat musste ich unbedingt stibizen, weil es einfach so schön zeigt, wie tapsig Julia ist. Doch genau dieses Verhalten macht sie so sympathisch … menschlich.

Pascal ist ein gutaussehender Produzent bei dem Label und arbeitet vorwiegend nachts, weil er dann seine Ruhe hat. Er trägt ein Geheimnis mit sich, welches er so gut es geht versucht vor ihr zu verstecken. Zwischen beiden entwickelt sich ganz langsam etwas, das durch ein einziges Missverständnis am seidenen Faden hängt.

Ein kleines Sternchen muss ich abziehen, weil es stellenweise etwas langatmig war. Alles in allem aber eine tolle Geschichte. Die Charaktere sind toll dargestellt. Die Nebencharaktere, wie Julias Bruder sind immer wieder zu sehen und werden nicht vergessen. Der Schreibstil ist gut. Und die Message hinter der Geschichte, tief verborgen in den Zeilen, ist so ehrlich.

🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Katharina Wolf – Strike

IMG-20170725-WA0000

Klappentext

Wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden?
Sophie kommt aus gutem Hause und führt ein unbeschwertes Leben. Strike hingegen lebt auf der Straße und kann von einer sorglosen Jugend nur träumen.
Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch gemeinsam bestreiten sie eine Reise, die sie für immer verändern wird

Meine Meinung 

Erneut ist ein Buch aus meinem Lieblings-Verlag in meine Hände gefallen. Schon eine Weile schleiche ich um dieses herum. Und könnte mich ja selbst ohrfeigen. Warum???
Weil dieses Buch einfach nur wunderbar ist.

Katharina hat hier ein Buch geschrieben, was alles vereint – Gefühle, Schicksal und die Liebe. Gleichzeitig aber auch ein Thema anspricht, welches einen während des Lesens zum Nachdenken bringt. Mit ihrer unkomplizierten Schreibweise, schafft es die Autorin einen sofort in ihren Bann zu ziehen.

So erleben wir Strike als eine Person die sich in die Leserherzen schleicht und auch dort bleibt. Aber auch Sophie ist wundervoll. So anders als Strike. Aber trotzdem ziehen sie sich an und eine spannende und romantische Lesereise beginnt.

Fazit: Sehr lohnenswert und ein Blick über den Tellerrand der Gesellschaft.
⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Ava Lennart – Lucy in Love: Suche Wohnung ❤ Biete Herz

IMG-20170725-WA0001

Klappentext

Hättest du den Mut, dein altes Leben hinter dir zu lassen?

Lucy wagt das Abenteuer: Sie verlässt Wuppertal und den Job als Friseurin und mietet für einige Monate eine möblierte Wohnung samt Katze in Barcelona. Den spanischen Vermieter Daniel kennt sie nur von knappen Emails. Schon bald verliebt sie sich in die pulsierende Stadt. Auch das Foto von Daniel, das sie in der Wohnung entdeckt hat, lässt sie nicht kalt. Kompliziert wird es, als Daniels Ex-Freundin und seine Mutter Lucy für seine Verlobte halten.
Denn das geht nur so lange gut, bis Daniel plötzlich vor ihr steht.

Meine Meinung 

Mit viel Witz und Charme hat Ava hier eine romatische Liebeskomödie geschrieben. Ihre lockere Art zu Schreiben konnte mich sofort fesseln, und Lucy mich begeistern. Ich musste ab und an schmunzeln über die Protagonistin und fühlte mich darin selber ertappt.

Die Charaktere sind authentisch und lebhaft dargestellt, ebenso wie die Umgebung. Man hat das Gefühl, direkt mit Lucy durch die Straßen von Barcelona zu laufen.

Bitte Ava schreibe weiter solche Geschichten. Locker, leicht und eine Prise Erotik. Genau so etwas brauche ich ab und an.
Fazit: Sommerlektüre für den Strand und zum Träumen.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Kylie Scott – Dirty, Sexy, Love

IMG-20170722-WA0003

Klappentext

Wenn aus einer Online-Freundschaft plötzlich so viel mehr wird …

Alex Parks würde am liebsten im Erdboden versinken. Da hat sie all ihren Mut zusammengenommen, um Eric Collins gegenüberzutreten – dem Mann, mit dem sie seit Monaten online flirtet -, doch der hat keine Ahnung, wer sie ist! Völlig gedemütigt will sie nur eins: nichts wie weg aus Coer d’Alene. Das muss Joe – Erics Bruder – mit allen Mitteln verhindern. Der in sich gekehrte Barkeeper wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines Bruders löschen, ist dabei aber auf Alex‘ Profil gelandet – und hat augenblicklich sein Herz an die lustige, wunderschöne Frau verloren. Doch kann er Alex überzeugen, dass er der Mann ist, in den sie sich online verliebt hat?

Band 2 der Reihe um die sexy Dive-Bar-Barkeeper von Spiegel-Bestseller-Autorin Kylie Scott!

Meine Meinung 

Schon der erste Teil ihrer Dive-Bar-Reihe hat mich begeistert, nachdem ich Kylie Scotts Rockstar-Reihe verschlungen hatte. Ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht.

So schön, wenn man einfach nur abschalten will und kurzzeitig in eine andere Welt abtauchen möchte. Ihr Schreibstil ist erfrischend und witzig. Ihre Charaktere charmant und toll ausgearbeitet.

Alex lebt für sich, chattet und lernt den scheinbar absoluten Traummann kennen, in den sie sich auch noch verliebt, aber als er vor ihr steht, endet es nicht wie gewünscht. Mutig stürzt sie sich in das Abenteuer und reißt zu ihrem virtuellen Freund, obwohl so ein Risiko gar nicht in ihrer Natur liegt. Ein liebenswerter Charakter.

Joe, ihr Chatpartner war in einem Punkt nicht ehrlich zu ihr und ist gleichermaßen geschockt wie sie, als sie plötzlich in der Dive-Bar steht. Der humorvolle Bär von einem Mann ist ein Traum auf zwei Beinen.
Sympathische Protas mit Witz und Charme.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Gerry Bartlett – Texas Heat: Gefährliche Leidenschaft

IMG-20170722-WA0002

Klappentext

Eine überraschende Erbschaft und ein sexy Milliardär in Cowboystiefeln

Cassidy Calhoun wurde im Leben nichts geschenkt. Seit sie denken kann, arbeitet sie hart für ihr Studium und ihren Lebensunterhalt. Als Cass erfährt, dass sie die Tochter eines kürzlich verstorbenen Texas Milliardärs ist, kann sie es kaum glauben. Ihr Erbe ist jedoch an eine Bedingung geknüpft: Sie muss ein Jahr in der Firma ihres Vaters arbeiten, bevor sie einen Cent sieht. Zur Unterstützung wird ihr Mason MacKenzie zur Seite gestellt. Mason ist ein attraktiver, Cowboystiefel tragender Milliardär und der größte Rivale ihres Vaters. Vom ersten Augenblick an funkt es zwischen Cassidy und Mason. Doch je näher sich die beiden kommen, desto mehr seltsame Unfälle geschehen Cassidy. Kann sie Mason vertrauen und gemeinsam mit ihm die Firma ihres Vaters retten? Oder wird sie am Ende beides verlieren – ihr Erbe und ihr Herz?

Meine Meinung 

Was passiert, wenn man sein ganzes Leben damit zurecht kam, – irgendwie – dass man keinen Vater hat. Wenn die eigene Mutter sich bedeckt hält bei diesem Thema und du plötzlich zum Anwalt kommen sollst, weil du in einem Testament erwähnt wirst, von einer verstorbenen Person, die du noch nie gesehen hast, und es stellt sich heraus: Der Mann war dein Vater!

Wie muss sich wohl Cass gefühlt haben in diesem Moment? Erschlagen … verarscht … verwirrt … überfordert … wütend. Von allem ein bisschen. Nachvollziehbar, denke ich. Aber was, wenn man bei der Testamentseröffnung gesagt bekommt: Wenn du ein Jahr lang arbeitest in der Firma, bekommst du eine Summe in Millionenhöhe. Ich würde ja rückwärts vom Stuhl fallen, Schnappatmung bekommen und nicht mehr ein noch aus wissen.

Cass ist taff, sie lässt sich so leicht nicht umwerfen – auch nicht von dem gutaussehenden Mason. Obwohl er ihr ja schon zu Beginn gehörig den Kopf verdreht. Da es in ihrer Beziehung kriselt, gerät sie ins Schlingern.

Die Geschichte, die sich um Texas und dem dazugehörigen Ölgeschäft dreht, wird so schön klischeehaft dargestellt, dass ich oft schmunzeln musste.

Der Schreibstil ist toll und bildlich. Beim Lesen sieht man es regelrecht vor sich. Nur die Schreibweise in der dritten Person hat mich gestört und zwischendurch etwas verwirrt, weshalb ich ein Sternchen abziehe. Erzählt wird die Geschichte aus beiden Perspektiven, einmal Mason und dann Cass.

🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Meredith Wild – Hard-Reihe

1500744227780

Hardwired – verführt

Klappentext

Erica und Blake – die Liebesgeschichte, die bereits Millionen von Leserinnen begeistert hat.

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll – und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin –

Endlich auf Deutsch! Die Platz-1-New-York-Times-Bestseller-Reihe von Meredith Wild.

Meine Meinung 

Im Ganzen betrachtet, ist es ein gelungener Auftakt. Der Schreibstil ist flüssig und sofort kommt man mit Erica und Blake gut in die Geschichte. Obwohl es diese Themen jetzt schon öfters gab, wurde es recht gut umgesetzt.

Blake, der schon fast ein Klischee darstellt zu Beginn, aber sich dann doch als interessant entpuppt. Erica die taffe, aber doch verletzliche … Sie hat gerade ihr Studium abgeschlossen und ein StartUp Unternehmen gegründet für das sie Investoren benötigt.

Der Anfang des Buches und das Ende sind spannend, gut nachvollziehbar und schön ausgearbeitet. Immer neue Geheimnisse und Dramen um die Protas steigern das Lesevergnügen. Im Mittelteil wurde es etwas langatmig. Die erotischen Elemente sind toll ausgeschmückt, jedoch wurden es mir irgendwann zu viele aneinander gereihte Szenen. Ein bisschen weniger davon und es hätte die verdienten 5 Sterne.
Man bekommt im ersten Teil defentiv Lust auf mehr.
🌟🌟🌟🌟

Hardpressed – verloren

Klappentext

Ein einziges Treffen hat ihr Leben für immer verändert

Ericas und Blakes Beziehung war vom allerersten Augenblick an stürmischer, intensiver und leidenschaftlicher als alles, was die beiden je zuvor erlebt haben. Obwohl Blake eine dominante und kontrollierende Seite hat, ist es ihm gelungen, Ericas Vertrauen zu gewinnen. Endlich ist sie bereit, die hohen Mauern um sich herum einzureißen und sich Blake hinzugeben. Doch dann holen die Dämonen ihrer Vergangenheit sie erneut ein. Und Erica muss eine Entscheidung treffen, die ihre Liebe zu Blake für immer zerstören könnte.

Meine Meinung 

Hier steigert sich die Geschichte. Endlich startet Erica mit ihrem Unternehmen durch. Beide gestehen sich ihre Gefühle und sind unzertrennlich. Eine rasante Achterbahn der Gefühle beginnt.

Schreibstil ist wie im ersten Teil gut und sehr flüssig. Protas sind gut dargestellt und behalten ihre Charakterzüge bei.

Blake ist eine Schnitte für sich, aber auch ein Machtmensch und will, das Erica sich ihm unterwirft, wogegen sie quer schießt. Trotz seines Verhaltens schafft er es, das Erica ihm vertraut und die Mauern um sich herum langsam fallen lässt.

Die Nebencharaktere bringen noch ein bisschen mehr Schwung in die Geschichte. Spannende Wendungen durch Ericas Vergangenheit, die das junge Glück auf die Probe stellen.
🌟🌟🌟🌟🌟

Hardline – verfallen

Klappentext

Ein Blick in seine Augen – und ihre Welt bleibt stehen

Endlich ist Erica bereit, Blake ihr Vertrauen zu schenken und sich auf eine gemeinsame Zukunft mit ihm einzulassen. Ihrer tiefen Liebe und ihrem Verlangen nacheinander scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Doch je intensiver ihre Beziehung wird, desto mehr erfährt Erica über Blakes dunkle Vergangenheit. Seine Feinde von damals haben es noch immer auf ihn abgesehen und stellen Ericas und Blakes Liebe auf eine harte Probe –

Meine Meinung 

War für mich der beste Teil. Erica und Blake haben sich wunderbar weiter entwickelt. Egal welche Steine ihnen im Weg liegen, sie kämpfen und verlieren sich füreinander. Man fiebert auf das große Finale hin.

Auch hier ist der Schreibstil gut. Man könnte vermuten, das ihrer Liebe nichts mehr im Weg steht, wäre da nicht Blakes Vergangenheit. Auch dieses Mal werden die beiden auf eine harte Probe gestellt. Vieles ergibt erst jetzt richtig Sinn.

🌟🌟🌟🌟🌟

Hardlimit – vereint

Klappentext

Eine Liebe, die über jede Vernunft hinausgeht …

Blake London ist sexy, reich und mächtig. Er könnte jede Frau haben. Aber er will Erica. Die junge Unternehmerin kann nicht glauben, wie sich ihr Leben innerhalb weniger Monate verändert hat. Noch nie war sie so glücklich, noch nie so bereit, den nächsten Schritt zu wagen. Doch dann muss sie feststellen, dass es in Blakes Vergangenheit noch immer ein Kapitel gibt, das er vor ihr verbirgt. Plötzlich ist Erica sich nicht mehr sicher, ob sie den Mann, dem sie bald das Jawort geben soll, wirklich kennt – und ob es jemals ein Happy End für sie und Blake geben kann –

Meine Meinung 

Hier bin ich enttäuscht. Ich hoffte auf ein Happy End. Aber Nein, noch mehr Schicksale, Intrigen usw. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, die Autorin will es auf Teufel komm raus in die Länge ziehen um weiter auf der Welle dieses „Young Adult“ zu reiten.

Ich musste es ab und an weg legen, weil ich doch immer mal genervt war von Blake und Erica. Schade. Denn an und für sich war bzw ist die Reihe gut. Das auf und ab der Protas ist manchmal sehr nervenaufreibend.

Den Anfang macht Blake, leider erfährt man nach diesem einen kleinen Einblick nichts mehr von ihm, was es aber doch sehr interessant gemacht hätte. Die extrem intensive Liebe der beiden Protas erschlägt einen etwas. Weniger ist oft mehr.
🌟🌟🌟

Hardlove – verliebt

Klappentext

Werden Erica und Blake ihr Happy End bekommen?

Als Erica und Blake sich das Jawort geben, glauben sie, ihr Happy End endlich gefunden zu haben. Alle Geheimnisse zwischen der toughen Startup-Unternehmerin und dem attraktiven Investor sind gelüftet, alle Hindernisse überwunden. Doch dann kehren sie aus den Flitterwochen zurück und finden sich inmitten eines handfesten Skandals wieder. Ericas schlimmster Albtraum scheint wahr zu werden. Und Blake muss sich entscheiden: Wird er für Erica kämpfen? Oder wird er es zulassen, dass seine dunkle Vergangenheit gewinnt und ihre Liebe ein für alle Mal zerstört?

Das große Finale der HARD-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Meredith Wild

Meine Meinung 

Nein, Nein und nochmal Nein. Endlich scheint das Happy End da zu sein, beide sind glücklich und verliebt verheiratet … Aber … Es wäre ja zu schön gewesen. Wieder eine Intrige und wieder müssen beide kämpfen. Puhhh … für mich persönlich etwas zu viel.

An und für sich ist die komplette Hard-Reihe interssant. Man sollte vorher die anderen Teile gelesen haben, weil sie aufeinander aufbauen. Die Idee ist gut umgesetzt, aber immer wieder zwischendrin zu langatmig. Die Schriftstellerin hat defentiv eine blühende Fantasie. Und wer weiß schon, ob ihr nicht doch noch ein 6. Teil einfällt.
🌟🌟🌟🌟

Eure Nine&Carmi

Das erste Mal

„Knuff“, brüllte eine mir sehr vertraute Stimme durchs Haus. Es war so ungewohnt wieder hier zu sein. Seid ich aus Boise weg war, zurück nach Nashville, fragte ich mich aller paar Minuten, wie es wohl sein würde.

3 Jahre war ich weg. Allein. In einem anderen Bundesstaat. Meine Schwester fand es nicht gut. Zu ihrer Hochzeit mit Zac hatten wir uns das letzte Mal gesehen. Also, so richtig, meine ich. Klar, wir hatten telefoniert und geskypt. Ich hatte sogar die Zwillinge gesehen per Videochat. Aber ihr jetzt gleich gegenüber stehen, fühlte sich komisch an. Wir hatten uns verändert, ein Stück weit voneinander entfernt. Würden wir uns noch genauso ansehen wie früher? Ich war mir nicht sicher.

Noch am selben Abend ihrer Hochzeit haute ich ab, sie hatte bitterlich geweint, mich verflucht. Dennoch musste ich gehen und sie verstand es auch mit der Zeit.

„Deacon!“, schallte mein Name durch den unteren Flur. Sie suchte mich, aber ich blieb stumm in meinem alten Zimmer auf meinem alten Bett sitzen. Mom hatte alles so gelassen, nichts verändert. Ihre Hoffnung blieb bestehen, das ich eines Tages doch zurückkommen würde.

Ehrlich, ich liebte Nashville. Es war meine Heimat, aber mein Zuhause war nicht mehr hier, sondern in Boise. Ich war nur zu Besuch hier. Meine Eltern feierten ihren Hochzeitstag – 25 Jahre. Wie hieß das? Silberne Hochzeit? Egal.

„Herrgott, Deac! Ich weiß, dass du da bist. Deine Arroganz riecht man im ganzen Haus.“ Schmunzelnd schüttelte ich den Kopf. Ganz so arrogant wie vor ein paar Jahren war ich heute nicht mehr.

Ein kleiner Lockenkopf erschien in der Tür und blickte mich mit den grünen Augen ihrer Mom an. „Knuff“, kam es von Vanessa leise. Sie war der ruhige Teil von den Zwillingen und wir fragten uns alle, von wem sie das nur hatte. Ihre Eltern waren beide wild und temperamentvoll, genauso wie ihr Bruder Steve, der eindeutig nach seinem Dad kam.

Ich breitete meine Arme aus und sie kam angerannt. Es erinnerte mich so sehr an April. Sie kam früher auch immer angelaufen sobald ich nur die Arme ausbreitete. Ich schloss sie fest in eine Umarmung, das erste Mal seid die beiden auf der Welt waren. Der Geruch von Unschuld, Lebensfreude und Neugier stieg mir in die Nase, gemischt mit Kokos, welches eindeutig das Shampoo meiner Schwester war. Vanessa kannte mich nur vom Videochat, aber ihre innige Umarmung zeugte von bedingungsloser Liebe. Es tat unglaublich gut.

„Erwischt“, erklang Aprils Stimme und ich sah auf. Erst dann bemerkte ich, das ich meine Augen geschlossen hatte, um es vollends auszukosten.

 

 

©J.M.Ash