Sara Rivers – Passion of Fight: Yuna&Rage

IMG-20170709-WA0001

Klappentext

Sie ist die Tochter des reichen Unternehmers Francis Raven.
Er der gefürchtetste Undergroundkämpfer Atlantas.
Sie zieht das Böse magisch an sich.
Er ist das Böse. 

Palace of Pain. Einer der bekanntesten Strip-und Fightclubs in Atlanta. Frauen verkaufen ihre Körper wie Frischfleisch, Männer kämpfen im Ring vor dem Publikum um Leben und Tod. Und mittendrin? Yuna und Rage. Zwei Menschen, zwei Leben, zwei Gesichter. Und zwei Arten, dem Tod zu entfliehen.

Yuna

Ich bin eine Raven. Und ich bin es leid, diesen Namen mit mir zu tragen, wohin ich auch gehe. Mein Vater verwandelte mein Leben in ein Leben im goldenen Käfig. Doch damit ist jetzt Schluss – schließlich hat auch ein Rabe Flügel.
Das dachte ich jedenfalls … bis ich das erste Mal in diesen Club ging. Das erste Mal die Frauen tanzen sah. Bis ich ihm im Ring begegnet bin. Rage. Er sagt, ein Rabe könnte nie zu einem Schmetterling werden. Ich werde ihm zeigen, dass er falsch liegt!

Rage

Vier Buchstaben, eine Bedeutung. Jeder erzittert, wenn er meinen Namen hört. Frauen fallen in Ekstase und Männer wollen nur eines: So sein, wie ich. Ich stampfe sie alle in den Boden. Der Ring gehört mir. Meine Gedanken dem Kampf.
Jedenfalls gehörten sie dorthin. Bis ich sie traf. Mit ihren perfekten Rundungen und dieser blassen Haut. Mein gefallener Engel auf dem ersten Podest im Palace of Pain.
Sie will mir beweisen, dass sie ein Schmetterling sein kann. Also lehne ich mich zurück und genieße die Show …

Meine Meinung

Zitat: „Mittlerweile weiß ich, wie der Himmel schmeckt. Und ich weiß, dass man für diesen Geschmack kämpfen muss. Dass einem nichts einfach zufliegt. Und wenn doch, dann ist es nur von kurzer Dauer, bis es einem wieder entrissen wird.“

Rage und Yuna, zwei umwerfende Charaktere. Düster und doch so schön. Sie besitzen Kampfgeist und ein Herz, das trotz ihrer beider Leben reiner nicht sein könnte, denn sie besitzen Stärke und wissen, dass man um alles kämpfen muss, wovon man träumt, was man sich wünscht.

Yuna will frei sein, sich von den Ketten ihres Vaters lösen und zu sich selbst finden. Ihre Leidenschaft gehört dem Pole Dancing, bei dem sie sich frei fühlt. Trotz ihrer Stärke ist sie zerbrechlich, ein Widerspruch der ihr sauer aufstößt.

Rage hat eine dunkle Seele, verursacht durch seine Vergangenheit, die ihn zu dem kaltblütigem Kämpfer gemacht hat, der er ist, doch bei Yuna kommt der unbändige Drang sie zu beschützen hervor.

Sarah hat eine spannungsgeladene Geschichte erschaffen, die bis zum Ende nicht verrät, ob doch noch alles gut wird. Ihr Schreibstil ist unverkennbar und flüssig, sodass man nicht aufhören kann zu lesen. Man muss einfach wissen, was mit den beiden Protagonisten passiert. Warum sie so sind, wie sie sind. Was ihnen passiert ist. Die erotischen Elemente in ihrer Geschichte sind schön dargestellt, an den richtigen Stellen eingesetzt und nicht zu aufdringlich.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s