Nashvilles Locations zum Buch

Leider konnte Annette heute den Beitrag nicht vorstellen – es gab eine kleine Panne und wir springen für sie ein.

Worum es sich heute dreht, sind die Locations, die im neuen Roman von Nicola erwähnt werden. Henny ist nicht nur auf der Ranch unterwegs, sondern erlebt auch Nashville live. Wer könnte besser von den Orten erzählen, als die Autorin selbst, die sie schon besucht hat.

Erste Station

1501173325044

Nicola: „Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich damals die Music City Bar verzweifelt gesucht habe. Und ich meine WIRKLICH verzweifelt. Ich war an jenem Abend alleine unterwegs, es war Sommer und noch mächtig heiß. Ich trug meine Cowboy-Stiefel und erschwitzte beinahe auf dieser irren Suche. Ich hatte mein NAVI eingeschaltet und das sagte mir, ich wäre am Ziel angekommen. Tja … es stellte sich raus, das war ich tatsächlich, nur liegt die Bar so versteckt hinter anderen Gebäuden, dass es mir schlicht unmöglich war, sie zu sehen. Letztendlich aber fand ich sogar den Eingang. Es war kühl und außer mir und dem Barkeeper (ich bin heute lustiger Weise nicht mehr sicher, ob es mein (mittlerweile) guter Freund Austin war oder nicht) war niemand dort. Ich blieb dennoch, wir redeten, ich trank vermutlich ein Guinness und nahm einfach nur die Atmosphäre in mir auf. Es war dunkel, aber heimelig und ich bekam verdammt gute Livemusik für nichts weiter als ein paar Dollar Trinkgeld. Die Music City Bar ist ein Geheimtipp, aber genau dort habe ich nicht nur meinen (mittlerweile Ex-)Freund kennengelernt, sondern auch eine Menge anderer Freunde gewonnen. Und ich habe Musiker kennengelernt, die damals noch niemand waren und heute zumindest in der Country-Szene sehr bekannt sind.“

Nächster Halt

1501173670358

Nicola: „In Tootsie’s Orchid Lounge am Broadway von Nashville habe ich so viele Nächte durchgetanzt, dass ich sie unmöglich noch zählen kann. Meist ist draußen vor der Tür eine lange Schlange, die ich oft zum Glück schon umgehen konnte. Es ist … in Nashville geht vieles über Beziehungen. Du musst Leute kennen, dann bist du auch mittendrin. Ich bin schon lange kein Tourist mehr in dieser Stadt, fühle mich dort mehr Zuhause als überall sonst auf der Welt. Im Tootsie’s sind schon so viele große Stars aufgetreten, zuletzt gab es einige Veranstaltungen, bei denen zum Beispiel auch Brad Paisley und Luke Bryan aufgetreten sind, aber das sind Monster Events, cooler ist es, wenn sich einer von ihnen einfach reinschleicht, auf die Bühne springt und ein paar Songs spielt. Bevor der Letzte im Raum es auch nur begriffen hat, ist der Star schon wieder weg, aber das macht den Reiz aus. Du weißt nie, wen du triffst. Oft auch einfach nur die Stars von morgen.“

Letzter Ort

1501173840288

Nicola: „Wenn ich an den Fleet Street Pub in Nashville’s Printer’s Alley denke, dann habe ich sofort den Geschmack selbstgemachter Kartoffelchips mit verschiedenen Dips und den von süßlichen von Strongbow Cider. Ich kann nicht anders. Das ist der Geschmack vom Pub. Über die Jahre habe ich viele meiner dort einheimischen Freunde in den Fleet Street geschleppt. Der Pub ist ein Geheimtipp, der selbst den Menschen aus Nashville nicht unbedingt bekannt ist. Es könnte dran liegen, dass es eben ein typisch englisches Lokal ist. Und daran, dass es dort tatsächlich keine Livemusik und auch kein Karaoke gibt, sondern nur leise Musik vom Band. Englischer Rock zumeist, der die Unterhaltungen aber kein bisschen stört. Es ist … wenn du in Nashville einfach mal ein bisschen Ruhe suchst nach einem Konzert in der Bridgestone Arena zum Beispiel, ist das der Ort, an dem man einkehren, sich auf die kommende Partynacht vorbereiten kann.“

 

Wir hoffen, die kleinen Einblicke in diese Locations haben euch gefallen, und natürlich könnt ihr ein letztes Mal in den Lostopf hüpfen, wenn ihr eine Frage beantwortet.

Auch bei uns nicht Deutschland gibt es mittlerweile solche Bars, in denen man Live-Musik geboten bekommt. Es muss nicht zwingend Country sein, das gleich vorweg, aber wir wollen gerne wissen, ob ihr eine solche Bar schon besucht habt, und wie es euch gefallen hat?

Zu gewinnen gibt es:

1 Printbuch ‚LBA‘
3x Kettchen, Schlüsselanhänger und Ohrringe zum Buch
Lesezeichen von „Liebe besiegt alles“
An dieser Stelle verabschieden wir uns, hoffen, dass euch alle Beiträge im Rahmen dieser Blogtour gefallen haben, und wir euch Lust auf dieses Buch gemacht haben.

3 thoughts on “Nashvilles Locations zum Buch

  1. Hey ihr Lieben. Erstmal großes Lob an euch das ihr so schnell eingesprungen seit.
    Nun zu eurer Frage…hm ich erinner mich dunkel daran einmal in Dresden in so einer bar gewesen zu sein(fragt mich bitte nicht wie die hieß,ich weiß es nicht mehr), damals war ich noch jung und fand es eher langweilig aber heute würde ich das anders beschreiben… eher entspannt und angenehm.genau das richtige für einen entspannten Abend mit Freunden.
    Ganz liebe Grüße 😚

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo und guten Tag,

    so gerade durch die Autorin erfahren, dass dieser Blog und seine Bloggerin für die letzte Gastgeberin einspringt.

    Danke dafür erst einmal.

    Hm, so was gibt es bei uns eher nicht…aber total in…sind bei uns gerade im Sommer Auftritte von Bands im Freien und ohne Eintritt….siehe Altstadtfest oder ganz aktuell das Bardenfest in Nürnberg.

    LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s