Emma Smith – Sid(e) Effects: Lebe, als wenn es kein Morgen gibt

Screenshot_20170823-185308

Klappentext

Sidney Prescott ist nicht nur jung und sexy, ihre Werbeagentur ist auch noch die angesehenste an der ganzen Ostküste. Umso mehr stört es sie, dass ausgerechnet ihr neuer Kunde ihren langjährigen Erfolg gefährdet. Er bringt ihre Kontrolle ins Wanken – dabei ist diese alles für sie …
Slim Shadows ist Rockstar durch und durch und sein Ruf könnte schlechter nicht sein. Da kommt seinem Manager die Publicity eines landesweiten Werbesports gerade recht. Slim interessiert sich eher dafür, den Dreh schnell durchzuziehen, um die „Dinger“ in seinem Bett nicht zu lang warten zu lassen. Doch dann begegnet er Sidney – und die geheimnisvolle Frau mit der großen Klappe fasziniert ihn.
Er versucht, hinter die Fassade zu blicken. Doch es gibt einen Grund dafür, dass das noch niemand anderem gelungen ist …
Es beginnt ein Spiel, das niemand gewinnen kann.

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Sidney, der besten Freundin von Lexie aus der Aftershocks-Reihe. Es ist aber auch ohne Vorkenntnisse zu lesen.

Meine Meinung 

Ein Rockstar der nicht mehr Arsch sein könnte, als er tatsächlich ist. Stellt sich nur die Frage, warum Slim, der eigentlich Scott heißt, so ist wie er ist. Millionenschwer … Groupies wohin das Auge reicht … Skandale … und ein großes Problem: keine neuen Songs. Sein Manager schickt ihn zu einem Werbespot, wodurch sein Image etwas aufpoliert werden soll, aber dort ändert sich alles für ihn.

Sid ist eine taffe Businesslady, die immer die Kontrolle über alles behalten will. Ob im Job, bei ihren One-Night-Stands oder in ihrer Wohnung. Alles muss stimmen. Aber als sie Slim begegnet, haut dieser wilde Rockstar ihr ganzes Leben über einen Haufen.

Ich habe schon lange kein so großes Chaos zwischen zwei Protagonisten erlebt. Auf … Ab … Hin … Her … zwei Sturköpfe prallen aufeinander, kein Wunder also, wenn es so verrückt zugeht, wie bei den beiden. Emma hat die beiden Charaktere aber nicht nur interessant dargestellt, sie hat auch eine unglaubliche Geschichte reingepackt, die ernster nicht sein könnte. Beide haben eine Vergangenheit, die es in sich hat.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Emma Smith – Locking for more: Verlangen nach mehr

Screenshot_20170823-185127

Klappentext

Sie wird von ihrem Namen verfolgt und will ihr ganzes Leben ändern.
Er hat sich seinen Namen aufgebaut und denkt nicht daran, sich zu ändern.

Die junge Ärztin Rose möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen. In der Stadt, die niemals schläft hofft sie, all die Schmerzen zu vergessen, die ihr ehemaliger Verlobter Andrew ihr zugefügt hat. Seelische – und körperliche.
Doch auch New York hält seine Überraschungen für sie bereit. Allen voran den attraktiven Millionär Benjamin Dunn, der zufälligerweise nur wenige Stockwerke über ihr wohnt. Natürlich hatte Rose niemals vor, sich gleich in den nächsten erfolgreichen Mann zu verlieben. Doch Benjamin scheint endlich derjenige zu sein, dem sie bedingungslos vertrauen kann.
Bis sich alles zu wiederholen scheint. Benjamin spielt sein eigenes Spiel. Und auch Andrew ist noch lange nicht bereit, Rose einem anderen zu überlassen …

Meine Meinung 

Eine neue Stadt … ein neuer Job … ein Neuanfang? Wäre möglich, doch es ist eine Flucht.

Rose ist die Tochter eines kontrollsüchtigen Millionärs. Die Notfallchirurgin zieht nach New York, in die Nähe ihres Vaters, um sich dort etwas neues aufzubauen. Schnell findet sie Freunde, allen voran ihre Nachbarin Sarah, mit der sie sofort auf einer Welle schwimmt.

Benjamin ist ein begehrter Junggeselle, millionenschwer und undurchschaubar. Als er Rose das erste Mal begegnet, glaubt er noch, das es witzig werden könnte mit ihr, doch er hat die Rechnung ohne sie gemacht. Denn von Männern hat Rose die Nase voll.

Es macht unheimlich Spaß das Hin und Her der beiden Protagonisten zu verfolgen. Wenn Ben einen Schritt vorgeht, fällt er im nächsten gleich zehn zurück. Er hat keine Ahnung von dem was er eigentlich tut, wenn es um sie geht. Er ist arrogant, herrschsüchtig, will alles kontrollieren und doch schlägt sein Herz plötzlich nur noch für diese eine Frau. Rose ist unsicher, teilweise sogar ängstlich, aber sie trägt ihr Herz auf der Zunge.

Emma hat die beiden gut ausgearbeitet. Es ist mal etwas völlig anderes von ihr. Eher ruhig im Verlauf. Anfangs knallt es, aber dann träumt die Geschichte genüsslich vor sich hin, bis es zum Ende hin noch einmal kracht. Zeitweise kommt Benjamin zu Wort, wobei ich mir manchmal ein bisschen mehr von ihm zu hören erhofft hatte. Die Nebencharaktere haben ihren Platz und sind in Abständen immer wieder zu sehen.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Kim Leopold – How to be Happy: Vergiss mein nicht

IMG-20170823-WA0001

Klappentext

Liz und Toby gab es schon immer nur im Doppelpack. Jetzt sind sie sechzehn, die große, weite Welt wartet und mit ihr die Liebe. Dass sie sich ineinander verlieben, stand allerdings nicht auf dem Plan. Genauso wenig, dass ein Fehler all ihre Träume zerstört.

Vom einen Tag auf den anderen liegt nicht nur ein Meer zwischen ihnen, sondern auch ein Ozean aus unausgesprochenen Gefühlen.
Während Liz versucht, sich mit ihrer Karriere abzulenken, stellt sie jedoch schnell fest, dass Gefühle sich nicht verdrängen lassen.

Meine Meinung 

Zitat: „Das ist wie heim kommen.“

Wow … auch, wenn ich schon zu den Ü 30 Lesern gehöre, hat mich die Geschichte von Tobi und Lizzie in ihren Bann gezogen. Ich bin schockverliebt in beide. So unbeschwert und schön hat Kim diese Geschichte geschrieben. Und ich dachte nur: Hach ja, 16 müsste man nochmal sein. Diese Gefühle und Gedanken von Lizzie sind mir nur allzu bekannt. Oh ja, mit 16 war ich auch so …

Beide wurden sehr authentisch geschrieben, sodass man sich einfach nur reinversetzen kann. Kim hat mit Liebe zum Detail einen wunderschönen Teenager-Roman geschrieben, à la Kuschelrock oder Bravo Herzklopfen. Durch das Thema YouTube usw., hat es auch den Zahn der Zeit getroffen.

Aber auch eine wichtige und nachdenkliche Seite enthält diese Geschichte, denn sei du selbst, lieb dich so wie du bist und nicht wie die anderen es gern hätten.
Mein Fazit: Ein Jugendbuch mit Tiefgang.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Rena Fischer – Chosen: Das Erwachen

IMG-20170819-WA0000

Klappentext

Romantasy trifft X-Men: Eine packende Geschichte um Liebe und Verrat

Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?

Meine Meinung 

Zitat: „»Mors certa, hora incerta.«
Der Tod ist sicher, nur die Stunde ist ungewiss.“

Oh ja, ab und an brauche ich auch mal etwas anderes. Nein, nicht was ihr denkt. Aber mal keine Herzschmerzsachen. Ja, es kann auch mal Fantasy sein.
Dieses Buch hatte ich schon eine Weile auf dem Radar, da mich Teil 1 schon gefesselt hatte.

Diesmal schreibt Rena aus 3 Perspektiven. Oh Nein, es ist nicht verwirrend oder komisch. Ich kam damit gut zu Recht.

Emma und Aidan sind einfach nur sehr gut geschrieben. Man kann sich in sie hinein versetzen, erlebt ihre Sicht der Dinge und man lernt auch die Handlungsorte kennen.
Jakob ist in die dritte Sichtweise und bereichert somit nochmal die gesamte Handlung.

Rena ist mit ihrer fantastischen Art zu schreiben, ein sehr modernes Fantasy-Abenteur gelungen, das mir sehr viel Freude bereitet hat.
Fazit: Fantasy kann auch mein kleines Leserherz erfreuen.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Josie Charles – You & Me: Gefangene Herzen

Screenshot_20170818-074307

Klappentext

Scarlett:
Sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit ihrem steinreichen Verlobten. Doch am Abend ihres Junggesellinnenabschieds verrät ihr eine Hellseherin, dass sie der Liebe ihres Lebens heute erst begegnen wird. Scarlett glaubt ihr kein Wort – doch dann meint sie plötzlich Casey Navarro zu sehen. Casey, der ihre erste große Liebe war. Und der ihr etwas Furchtbares angetan hat.

Casey:
Er ist zurückgekommen, um Rache zu nehmen. Rache für alles, was Scarlett ihm vorgespielt hat. Rache für das, was sie und ihre Familie aus ihm gemacht haben. Rache für zehn verlorene Jahre. Er weiß, dass sie kurz vor ihrer Hochzeit steht. Und er wird diesen besonderen Tag nutzen, um ihr Leben zu ruinieren. Nichts und niemand wird ihn aufhalten. Doch er hat die Rechnung ohne Scarlett gemacht – und ohne seine nie ganz erloschenen Gefühle.

Scarlett und Casey. Liebe und Verrat. Das Katz- und Mausspiel beginnt.

Meine Meinung 

Zitat: „Hört auf zu labern und kommt unter Deck.“

Genau das haben wir gemacht … wir sind unter Deck gekommen und haben uns das wüste, zerstörte Leben von Casey und Scarlett angesehen.

Anfangs waren wir etwas unschlüssig und haben unsere Josie in diesem ganzen Drama gesucht. Hin- und hergerissen haben wir den Lauf der beiden Protagonisten verfolgt. Und dann war sie plötzlich wieder da und wir wurden doch nicht enttäuscht.

Es ist nicht der typische Josie-Stil, aber wir haben uns auf etwas Neues eingelassen von ihr. Am Ende hat es uns überzeugen können, auch durch ihren flüssigen Schreibstil, den sie nie verliert.

Casey ist ein „geprügelter Hund“, der sich die letzten zehn Jahre durchbeißen musste, und die Hoffnung auf sein altes Leben verloren hat. Er will Rache … Vergeltung für das, was man ihm angetan hat.

Scarlett ist das überbehütete Mädchen, das von einen in den nächsten goldenen Käfig geschickt wird. Sie hat ihre große Liebe verloren, durch eine Enttäuschung, die sie nicht loslassen will.

⭐⭐⭐⭐

Eure Nine&Carmi 

Josy in ihrem Element

Ich hatte keine Ahnung, wie das passieren konnte. Zo hätte noch viel weitergehen, mehr bekommen können, aber mein Kopf hatte sich rechtzeitig wieder eingeschalten. Wobei rechtzeitig wohl nicht der richtige Begriff dafür war, immerhin hatte ich sie geküsst. Verschlungen könnte man fast sagen.

Jetzt, drei Stunden nach diesem Vorfall, einer kalten Dusche und dem Versuch mich nicht so schlecht zu fühlen, stand ich meiner engsten Vertrauten gegenüber, die mich musterte als sei ich geistesgestört, was wohl irgendwie der Fall sein musste.

„Das ist ein Witz?!“, stellte sie fragend fest und ich konnte nur mit dem Kopf schütteln. Josys Augen weiteten sich.

„Du hast gesagt, du willst sie nicht zurück, als wir das letzte Mal telefoniert haben und ich dich danach fragte, was du tun wirst, wenn du ihr begegnest.“ Ich nickte.

Sie hatte vollkommen recht, genau das hatte ich ihr geantwortet.

„Und nun stehst du hier, sagst mir, dass du sie geküsst hast und beinahe mit ihr im Bett gelandet wärst?“ Wieder nickte ich und mein Blick haftete am Boden. Ich zählte die Kieselsteine, nur um sie nicht ansehen zu müssen.

„Was zum Teufel ist los mit dir, Deacon?“

Hilflos zuckte ich mit den Schultern und ließ die Moralpredigt über mich ergehen. Sie war die Einzige, die so mit mir sprechen durfte – mal abgesehen von April. Ihre Worte drangen nur nicht zu mir durch, weil ich gedanklich bei meinem schlechten Gewissen gegenüber Annie war.

Wie sollte ich ihr das nur erklären? Bevor ich in den Flieger stieg, fragte sie mich, ob sie sich Sorgen machen müsste. Ich sagte ihr, das Zoey keine Rolle mehr in meinem Leben spielte.

Tja … man sah ja, was dabei herauskam.

 

 

© J.M.Ash

Jamie Shaw – Rock my Soul

IMG-20170816-WA0001

Klappentext

Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen …

Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …

Meine Meinung 

Shawn und Kit sind zwei interessante Charaktere, die mit ihren verschiedenen Facetten beeindrucken und ihre Freunde ganz schön auf Trab halten. Sie kennen sich von der Highschool und haben eine gemeinsame Vergangenheit, an die sich aber nur einer von beiden lebhaft erinnern kann.

Zitat: „Shawn rührt Adam vor dem Auftritt Honig in den Whisky. Er geht für die Roadies Kaffee holen. Er bringt Mädchen Ohropax mit, die sie ihm dann klauen.“

Kit wächst unter vier Brüdern auf, die sie lehren, knallhart zu sein. Nur bei ihrem Zwillingsbruder Kale kommt das zarte Mädchen in ihr zum Vorschein, welches ihr unglaublich gut steht, wenn sie es raus lässt. Nachdem Cody aus der Band geschmissen wurde, wird sie die neue Rhythmusgitarristin der Band und steht nun wieder Shawn gegenüber – was alles andere als einfach scheint.

Shawn ist schon in den beiden vorherigen Bänden zu sehen und man erlebt ihn als den Groupieverschlingenden Gitarristen, der hinter der Bühne alle Fäden der Band zieht. Sein Platz in der Gruppe ist der wichtigste von allen – er ist der Mann, der alles weiß und jedem gibt, was er braucht. Doch er besitzt auch ein Herz, welches er selbst erst finden muss.

Die beiden Hauptcharaktere sind so grundverschieden und doch harmonieren sie wundervoll miteinander. Jamie hat auch in diesem dritten Teil eine aufregende Geschichte geschrieben. Witzig und frech, mit viel Gefühl.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine