Marcus Johanus – Entfesselter Tod

IMG-20170829-WA0001

Klappentext

»Ihr seid wie Ratten in einem Labyrinth. Nur dass es am Ende keine Belohnung gibt, sondern den Tod.«

Berlin schaut einer jungen Prostituierten bei ihrem Todeskampf zu. Das Video ihres Mordes verbreitet sich wie ein Virus. Mit Zwangsjacke und Ketten gefesselt ertrinkt sie in einem Wasserbecken.

Jemand will dem ehemaligen Entfesselungskünstler Christopher Vanick den Mord anhängen. Auf der Flucht vor der Polizei muss er den Killer stoppen und seine Unschuld beweisen. Und der Mörder kündigt an, weitere Menschen zu töten.

Trickreich, gerissen und auf der Flucht: Christopher Vanick im Wettlauf gegen die Zeit.

Meine Meinung 

Ja, ich lese fast alle Genre. Und nachdem wir letztens so einen Griff ins Klo hatten (entschuldigt, aber es ist wirklich so) brauchte ich etwas gutes. Etwas Spannendes … etwas zum Spielen … Ach Nein, falscher Text.
Okay, das Spannende bleibt aber …

Sofort war ich mitten in Berlin und in der Welt der Bühnen-Magier gefangen. Habe Überlegt und mitgezittert bis es endlich heraus kam, wer das Opfer …
Nein, das verrate ich nicht. Lest selbst.

Der Autor schafft es mit seinem flüssigen und auch recht trockenem Humor den Leser mit zu reißen.
Auch die Thematik ist gut gewählt und man merkt, dass er sich damit beschäftigt hat. Nicht einfach so nur dahin geschrieben.

Fazit. Spannende und fesselnde Krimi Geschichte.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Mira Valentin – Der Mitreiser und die Überfliegerin

IMG-20170829-WA0000

Klappentext

Ist es Magie? Oder einfach nur das Leben?

Die Welt des 18-jährigen Milan gerät aus den Fugen, als seine Sandkastenfreundin Jo bei einem Kletterunfall ums Leben kommt. Doch dann fliegt ihm plötzlich ein weißer Wellensittich zu, der ihn ganz bewusst zum Zirkus Salto lockt. Dort lernt Milan die schöne, aber womöglich verrückte Trapezkünstlerin Julie kennen. Angezogen von ihrer sonderbaren Theorie über magische Menschen und Seelentiere reist Milan mit dem Zirkus und lernt: Es erfordert eine Menge Mut, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Oder Magie – ganz wie man es nimmt.

Meine Meinung 

Zitat: „»……Denn zu Beginn seines Lebens ist jeder Mensch magisch. Aber die Welt, die, die Vertreter erschaffen haben, hat keinen Platz für Magie. Ihnen geht es nur um Macht, Fortschritt und Geld. Magische Menschen verstehen sich nicht auf so etwas. Je weniger Magie in den Menschen wohnt, desto besser gedeiht die Vertreter-Kultur. Kannst du das nicht erkennen? Sieh dich doch mal in deinem Leben um!«“

Das erste Zitat dieses Buches, welches ich mir stibitzen musste … ja, ich war dazu gezwungen, genau jenes zu nehmen, weil es so brutal ehrlich ist. Wir reden hier nicht von Hokuspokus, Zaubersprüchen oder Hexenkunst, nein, hier geht es um die Magie des einzelnen Menschen. Das was ihn ausmacht. Jeder besitzt sie irgendwo tief in sich, begraben, erloschen, oder vielleicht sogar lichterloh brennend.

Milan ist ein gebrochener junger Mann, der durch einen Schicksalsschlag gebeutelt, durch sein bisschen Leben, das er noch hat, dahin trottet. Im wahrsten Sinne des Wortes. Für ihn existiert nur noch Dunkelheit, das Licht ist erloschen als Jo ging.

Als er sich dem Zirkus an schließt, lernt er das Leben neu kennen, auf eine Weise, die ihm bisher verschlossen war, aber die ihm weit mehr gibt, als er je für möglich gehalten hat. Er lernt Menschen kennen, die mit dem Herzen sehen. Hinter dem Zaun dreht sich die Uhr des Lebens anders, und davor tummeln sich die „Vertreter“, die ihre eigene Magie verloren haben.

Zitat: „Es gab nur das Leben und die Tücken, die es sich so ausdachte. Wenn man zusammenhielt, konnte man ihnen manchmal entkommen. Aber nur manchmal.“

Mira schreibt in der dritten Person und ich glaube, das ist das erste Mal, dass ich deswegen keinen Punkt abziehen kann, denn ihr Schreibstil ist so fesselnd und schön, das man glauben kann, nicht selbst zu lesen, sondern die Geschichte tatsächlich erzählt zu bekommen.

Man stelle sich einen Ort, weit ab von dem wüsten Leben draußen, hinter einem Zaun vor, bei dem man in geselliger Runde sitzt und sich Geschichten erzählt. Genauso habe ich mich gefühlt. Aber nicht alles ist Glitzer, nur weil es glänzt. Mira hat in ihre Geschichte Themen eingefügt, die so viele Menschen betreffen auf dieser Welt. Doch ich habe noch nie erlebt, wie eine Autorin so offen an diese herangegangen ist.

Letztendlich bleibt nur zu sagen: Lasst niemals die Flamme der Magie, ob sie auch noch so klein ist, in eurem Herzen erlöschen. Glaubt an euch, und an das was ihr könnt. Hört nicht auf das, was euch andere versuchen einzureden. Jeder ist auf seine Weise etwas ganz besonderes.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Emma Smith – Sid(e) Effects: Lebe, als wenn es kein Morgen gibt

Screenshot_20170823-185308

Klappentext

Sidney Prescott ist nicht nur jung und sexy, ihre Werbeagentur ist auch noch die angesehenste an der ganzen Ostküste. Umso mehr stört es sie, dass ausgerechnet ihr neuer Kunde ihren langjährigen Erfolg gefährdet. Er bringt ihre Kontrolle ins Wanken – dabei ist diese alles für sie …
Slim Shadows ist Rockstar durch und durch und sein Ruf könnte schlechter nicht sein. Da kommt seinem Manager die Publicity eines landesweiten Werbesports gerade recht. Slim interessiert sich eher dafür, den Dreh schnell durchzuziehen, um die „Dinger“ in seinem Bett nicht zu lang warten zu lassen. Doch dann begegnet er Sidney – und die geheimnisvolle Frau mit der großen Klappe fasziniert ihn.
Er versucht, hinter die Fassade zu blicken. Doch es gibt einen Grund dafür, dass das noch niemand anderem gelungen ist …
Es beginnt ein Spiel, das niemand gewinnen kann.

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Sidney, der besten Freundin von Lexie aus der Aftershocks-Reihe. Es ist aber auch ohne Vorkenntnisse zu lesen.

Meine Meinung 

Ein Rockstar der nicht mehr Arsch sein könnte, als er tatsächlich ist. Stellt sich nur die Frage, warum Slim, der eigentlich Scott heißt, so ist wie er ist. Millionenschwer … Groupies wohin das Auge reicht … Skandale … und ein großes Problem: keine neuen Songs. Sein Manager schickt ihn zu einem Werbespot, wodurch sein Image etwas aufpoliert werden soll, aber dort ändert sich alles für ihn.

Sid ist eine taffe Businesslady, die immer die Kontrolle über alles behalten will. Ob im Job, bei ihren One-Night-Stands oder in ihrer Wohnung. Alles muss stimmen. Aber als sie Slim begegnet, haut dieser wilde Rockstar ihr ganzes Leben über einen Haufen.

Ich habe schon lange kein so großes Chaos zwischen zwei Protagonisten erlebt. Auf … Ab … Hin … Her … zwei Sturköpfe prallen aufeinander, kein Wunder also, wenn es so verrückt zugeht, wie bei den beiden. Emma hat die beiden Charaktere aber nicht nur interessant dargestellt, sie hat auch eine unglaubliche Geschichte reingepackt, die ernster nicht sein könnte. Beide haben eine Vergangenheit, die es in sich hat.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Emma Smith – Locking for more: Verlangen nach mehr

Screenshot_20170823-185127

Klappentext

Sie wird von ihrem Namen verfolgt und will ihr ganzes Leben ändern.
Er hat sich seinen Namen aufgebaut und denkt nicht daran, sich zu ändern.

Die junge Ärztin Rose möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen. In der Stadt, die niemals schläft hofft sie, all die Schmerzen zu vergessen, die ihr ehemaliger Verlobter Andrew ihr zugefügt hat. Seelische – und körperliche.
Doch auch New York hält seine Überraschungen für sie bereit. Allen voran den attraktiven Millionär Benjamin Dunn, der zufälligerweise nur wenige Stockwerke über ihr wohnt. Natürlich hatte Rose niemals vor, sich gleich in den nächsten erfolgreichen Mann zu verlieben. Doch Benjamin scheint endlich derjenige zu sein, dem sie bedingungslos vertrauen kann.
Bis sich alles zu wiederholen scheint. Benjamin spielt sein eigenes Spiel. Und auch Andrew ist noch lange nicht bereit, Rose einem anderen zu überlassen …

Meine Meinung 

Eine neue Stadt … ein neuer Job … ein Neuanfang? Wäre möglich, doch es ist eine Flucht.

Rose ist die Tochter eines kontrollsüchtigen Millionärs. Die Notfallchirurgin zieht nach New York, in die Nähe ihres Vaters, um sich dort etwas neues aufzubauen. Schnell findet sie Freunde, allen voran ihre Nachbarin Sarah, mit der sie sofort auf einer Welle schwimmt.

Benjamin ist ein begehrter Junggeselle, millionenschwer und undurchschaubar. Als er Rose das erste Mal begegnet, glaubt er noch, das es witzig werden könnte mit ihr, doch er hat die Rechnung ohne sie gemacht. Denn von Männern hat Rose die Nase voll.

Es macht unheimlich Spaß das Hin und Her der beiden Protagonisten zu verfolgen. Wenn Ben einen Schritt vorgeht, fällt er im nächsten gleich zehn zurück. Er hat keine Ahnung von dem was er eigentlich tut, wenn es um sie geht. Er ist arrogant, herrschsüchtig, will alles kontrollieren und doch schlägt sein Herz plötzlich nur noch für diese eine Frau. Rose ist unsicher, teilweise sogar ängstlich, aber sie trägt ihr Herz auf der Zunge.

Emma hat die beiden gut ausgearbeitet. Es ist mal etwas völlig anderes von ihr. Eher ruhig im Verlauf. Anfangs knallt es, aber dann träumt die Geschichte genüsslich vor sich hin, bis es zum Ende hin noch einmal kracht. Zeitweise kommt Benjamin zu Wort, wobei ich mir manchmal ein bisschen mehr von ihm zu hören erhofft hatte. Die Nebencharaktere haben ihren Platz und sind in Abständen immer wieder zu sehen.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Kim Leopold – How to be Happy: Vergiss mein nicht

IMG-20170823-WA0001

Klappentext

Liz und Toby gab es schon immer nur im Doppelpack. Jetzt sind sie sechzehn, die große, weite Welt wartet und mit ihr die Liebe. Dass sie sich ineinander verlieben, stand allerdings nicht auf dem Plan. Genauso wenig, dass ein Fehler all ihre Träume zerstört.

Vom einen Tag auf den anderen liegt nicht nur ein Meer zwischen ihnen, sondern auch ein Ozean aus unausgesprochenen Gefühlen.
Während Liz versucht, sich mit ihrer Karriere abzulenken, stellt sie jedoch schnell fest, dass Gefühle sich nicht verdrängen lassen.

Meine Meinung 

Zitat: „Das ist wie heim kommen.“

Wow … auch, wenn ich schon zu den Ü 30 Lesern gehöre, hat mich die Geschichte von Tobi und Lizzie in ihren Bann gezogen. Ich bin schockverliebt in beide. So unbeschwert und schön hat Kim diese Geschichte geschrieben. Und ich dachte nur: Hach ja, 16 müsste man nochmal sein. Diese Gefühle und Gedanken von Lizzie sind mir nur allzu bekannt. Oh ja, mit 16 war ich auch so …

Beide wurden sehr authentisch geschrieben, sodass man sich einfach nur reinversetzen kann. Kim hat mit Liebe zum Detail einen wunderschönen Teenager-Roman geschrieben, à la Kuschelrock oder Bravo Herzklopfen. Durch das Thema YouTube usw., hat es auch den Zahn der Zeit getroffen.

Aber auch eine wichtige und nachdenkliche Seite enthält diese Geschichte, denn sei du selbst, lieb dich so wie du bist und nicht wie die anderen es gern hätten.
Mein Fazit: Ein Jugendbuch mit Tiefgang.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Rena Fischer – Chosen: Das Erwachen

IMG-20170819-WA0000

Klappentext

Romantasy trifft X-Men: Eine packende Geschichte um Liebe und Verrat

Emmas Vater Jacob ist tot – ermordet von ihrer großen Liebe Aidan. Glaubt Emma. Doch das stimmt nicht. Emmas Erinnerungen wurden nämlich von Farran, dem Schulleiter des Elite-Internats, manipuliert. Jacob ist nicht tot, im Gegenteil, er will Emma aus Farrans Fängen befreien. Wird es ihm gelingen? Kann er Emma, die in die Emotionen anderer eintauchen kann, dazu bringen, die dunklen Machenschaften ihres vermeintlichen Mentors zu durchschauen?

Meine Meinung 

Zitat: „»Mors certa, hora incerta.«
Der Tod ist sicher, nur die Stunde ist ungewiss.“

Oh ja, ab und an brauche ich auch mal etwas anderes. Nein, nicht was ihr denkt. Aber mal keine Herzschmerzsachen. Ja, es kann auch mal Fantasy sein.
Dieses Buch hatte ich schon eine Weile auf dem Radar, da mich Teil 1 schon gefesselt hatte.

Diesmal schreibt Rena aus 3 Perspektiven. Oh Nein, es ist nicht verwirrend oder komisch. Ich kam damit gut zu Recht.

Emma und Aidan sind einfach nur sehr gut geschrieben. Man kann sich in sie hinein versetzen, erlebt ihre Sicht der Dinge und man lernt auch die Handlungsorte kennen.
Jakob ist in die dritte Sichtweise und bereichert somit nochmal die gesamte Handlung.

Rena ist mit ihrer fantastischen Art zu schreiben, ein sehr modernes Fantasy-Abenteur gelungen, das mir sehr viel Freude bereitet hat.
Fazit: Fantasy kann auch mein kleines Leserherz erfreuen.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Josie Charles – You & Me: Gefangene Herzen

Screenshot_20170818-074307

Klappentext

Scarlett:
Sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit ihrem steinreichen Verlobten. Doch am Abend ihres Junggesellinnenabschieds verrät ihr eine Hellseherin, dass sie der Liebe ihres Lebens heute erst begegnen wird. Scarlett glaubt ihr kein Wort – doch dann meint sie plötzlich Casey Navarro zu sehen. Casey, der ihre erste große Liebe war. Und der ihr etwas Furchtbares angetan hat.

Casey:
Er ist zurückgekommen, um Rache zu nehmen. Rache für alles, was Scarlett ihm vorgespielt hat. Rache für das, was sie und ihre Familie aus ihm gemacht haben. Rache für zehn verlorene Jahre. Er weiß, dass sie kurz vor ihrer Hochzeit steht. Und er wird diesen besonderen Tag nutzen, um ihr Leben zu ruinieren. Nichts und niemand wird ihn aufhalten. Doch er hat die Rechnung ohne Scarlett gemacht – und ohne seine nie ganz erloschenen Gefühle.

Scarlett und Casey. Liebe und Verrat. Das Katz- und Mausspiel beginnt.

Meine Meinung 

Zitat: „Hört auf zu labern und kommt unter Deck.“

Genau das haben wir gemacht … wir sind unter Deck gekommen und haben uns das wüste, zerstörte Leben von Casey und Scarlett angesehen.

Anfangs waren wir etwas unschlüssig und haben unsere Josie in diesem ganzen Drama gesucht. Hin- und hergerissen haben wir den Lauf der beiden Protagonisten verfolgt. Und dann war sie plötzlich wieder da und wir wurden doch nicht enttäuscht.

Es ist nicht der typische Josie-Stil, aber wir haben uns auf etwas Neues eingelassen von ihr. Am Ende hat es uns überzeugen können, auch durch ihren flüssigen Schreibstil, den sie nie verliert.

Casey ist ein „geprügelter Hund“, der sich die letzten zehn Jahre durchbeißen musste, und die Hoffnung auf sein altes Leben verloren hat. Er will Rache … Vergeltung für das, was man ihm angetan hat.

Scarlett ist das überbehütete Mädchen, das von einen in den nächsten goldenen Käfig geschickt wird. Sie hat ihre große Liebe verloren, durch eine Enttäuschung, die sie nicht loslassen will.

⭐⭐⭐⭐

Eure Nine&Carmi