Emma Smith – Passion of Kill: Darryl & Nika

Screenshot_20170813-190252

Klappentext

Er ist der Boss des gefährlichsten Mafia-Clans der Ostküste – Sie die unglückliche Tochter seines größten Erzfeindes.

Nika Vulkova hasst ihr Leben. Sie hat zwar alles, was man sich für Geld kaufen kann, aber keine Freunde, kein Familienleben, sie steht ständig unter dem Schutz der Mafiosi. Nika ist wütend auf alles und jeden. Und es trägt nicht unbedingt zu ihrer guten Laune bei, dass ihr Vater sie ungefragt mit dem wohl kaltblütigsten Kerl der Vereinigten Staaten verheiraten will. Einfach so – aber auch mit Kalkül. Denn sein Plan ist, durch die Heirat den Frieden zwischen den beiden Banden zu sichern.

Darryl Wood, der zukünftige Ehemann, hat kein Herz, kennt kein Erbarmen. So kennen ihn seine Leute, so fürchten ihn seine Gegner. Ihm ist das nur recht, denn diesen Mythos um seine Person hat er gezielt aufgebaut.
Der Deal zwischen ihm und Nikas Vater klang verführerisch: Er bekommt nicht nur die Tochter seines bisherigen Erzfeindes, sondern auch noch die uneingeschränkte Macht über dessen Gebiet, und es gäbe keine Revierkämpfe zwischen den Clans mehr.
Doch Darryl hat sich in einem Punkt verrechnet: Nika hat ihren eigenen Kopf …

1. Passion of Fight (Yuna und Rage) Juli 2017 Sara Rivers
2. Passion of Kill (Nika und Darryl) August 2017 Emma Smith
3. Passion of Pay (Lane und Scott) Oktober 2017 Samantha J. Green

Alle Erotikromane sind unabhängig voneinander lesbar und in sich abgeschlossen.

Meine Meinung 

Die Books of Passion sind wohl das aufregendste Vergnügen, dass mir je untergekommen ist. Ich dachte eigentlich, das im ersten Teil meine Welt erschüttert wurde, als ich das erste Mal den Palace of Pain betreten durfte, aber ich habe mich getäuscht. Außerhalb dieses Etablissements geht es noch rasanter zu als drin.

Dieses Mal hatte ich es mit der Mafia zu tun, und ich durfte erleben, dass nicht alles was nach außen hin zu sehen ist, auch wirklich dem entspricht.

Zitat: „So fühlte es sich also an, wenn man jemanden tötete. Gar nicht übel …“

Darryl ist ein hohes Tier, noch dazu ein wildes, ungezähmtes, verdammt interessantes. Dieses Zitat sagt eigentlich alles aus über ihn. Ja, er ist ein waschechter Mafiosi, doch wie ist er dazu geworden? Warum ist er so kaltblütig? Oder anders … ist er wirklich so, wie man ihn zu Beginn kennenlernt? Dieser Charaktere hat mir wahnsinnig gut gefallen. So facettenreich und nett anzusehen.

Zitat: „Darryl mag nach außen hin der harte Typ sein, als der er sich im Club gegeben hatte. Aber ich sah auch das, was er keinem anderen außer mir zeigte.“

Nika ist die Tochter des Erzfeindes und erlebt gleich zu Beginn, wie gnadenlos ihr Vater ist um seinen Nutzen daraus zu ziehen. Harter Tobak. Doch sie lernt schnell damit umzugehen und sich durchzusetzen. Sie ist schließlich immer noch eine Vulkova … oder eher jetzt eine Wood. Aus dem Gefängnis ihres Vaters in das von Darryl, denkt sie, aber freier hat sie sich nie gefühlt, als genau dort. Sturköpfig, sarkastisch und durch und durch ehrlich, was mir besonders an ihr gefallen hat.

Zitat: „Frei sein bedeutete, bei dem Menschen sein zu können, der einen auch wollte.“

Beim letzten stibizten Zitat von Emma brauche ich fast nichts dazu zu sagen, weil es aussagekräftig genug ist und eine Botschaft enthält, die mir das Herz erwärmt hat.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s