Katie Weber – Breathe Harder

Screenshot_20170906-090404

Klappentext

Die Tournee quer durch die Staaten geht weiter und Jonahs Hartnäckigkeit scheint sich nach wochenlangem Kampf mit seiner ehemaligen besten Freundin endlich auszuzahlen. Annabelle öffnet sich ihm und vor allem dem Leben gegenüber mehr und mehr. Bald schon scheint die innige Freundschaft von damals für Jonah wieder greifbar nah – denkt er zumindest. Doch Annie ist ein harter Brocken und mit jedem Schritt, den Jonah auf sie zugeht, geht sie zwei zurück. Unausgesprochenes und düstere Geheimnisse schweben wie eine schwere, dunkle Wolke über den beiden und lassen nicht zu, was schon vor über sieben Jahren unausweichlich schien. Bis ausgerechnet ein Tourstopp in der Nähe ihrer alten Heimat Underwood erneut alles ändert.

Meine Meinung 

Zitat: „Annie war kaum vier Wochen mit uns auf Tour und hatte mich und die Jungs bereits durchschaut. Das, was wir im Rampenlicht lebten, waren nicht wir selbst. Wir waren zu einem gewissen Teil zu Marionetten der Musikindustrie mutiert, ohne es verhindern oder aufhalten zu können.“

Annie und Jonah kennen sich besser als irgendwer sonst, ob sie nun wollen oder nicht. Zwischen beiden gab es immer eine tiefe Verbindung. Ob es nun daran lag, dass Annie Jonah ihr erstes Mal geschenkt hat vor sieben Jahren, oder daran das Jonah bei Annie zum ersten Mal Liebe empfunden hat, oder daran, dass sie so viele Jahre die besten Freunde waren, und eine gemeinsame Liebe, Ben, verloren haben. Vielleicht ist es auch von allem etwas. Und doch reicht es nicht aus, um sich ihren Gefühlen hinzugeben, weil da noch so viel mehr im Verborgenem liegt.

Annie schafft es nicht mehr ganz, ihre Mauern aufrecht zuhalten. Immer mehr bröckeln die Steinchen, weil Jonah einfach nicht aufgeben will und kann. Noch immer sträubt sie sich, ihm zu verzeihen, aber er offenbart ihr alles, denn sein Gewissen plagt ihn noch genauso, wie damals.

Jonah vertraut Annie und erhofft sich weiter, dass sich endlich die Wogen glätten. Das die beiden wieder Freunde sind, auch in ihren Augen, wären da nicht seine Gefühle, die wieder aufflammen und wohl nie ganz erloschen waren. Doch Annie ist nicht sein einziges Problem. Irgendwie werden es immer mehr, anstatt weniger. Doch sie beweist, dass sie doch noch genauso für ihn da sein kann, wie früher.

Katie beeindruckt erneut mit ihrem fesselnden Schreibstil. Im Wechsel erzählen Jonah und Annie von der Vergangenheit und der Gegenwart. Nicht nur die guten Erinnerungen teilen sie mit uns, auch die traurigen kommen zum Vorschein. Wieder bin ich begeistert von der lebhaften Geschichte.

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s