Interview mit Chii Rempel

Name: Chii Rempel
Wohnort: Düsseldorf
Geburtsjahr: 1992
Hauptberuflich: Student
Hobbies: Lesen, Schreiben, Zeichnen, Reisen
Deine Werke: Sleepless – Echo der Vergangenheit

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Zum Schreiben bin ich schon sehr früh gekommen. Ich schreibe seit ich einen Stift in der Hand halten kann. In der Grundschule habe ich Kurzgeschichten geschrieben, meistens über eine junge Hexe. Seitdem habe ich immer gelegentlich geschrieben, ob nun Kurzgeschichten oder Gedichte, aber mein Ziel war es immer, irgendwann einen ganzen Roman fertig zu stellen.

Was brauchst du zum Schreiben? Mal abgesehen von einem anständigen Schreibprogramm.

Meistens brauche ich zum Schreiben unbedingt eine Tasse Tee.

Processed with VSCO with a5 preset

„»Ich sollte jetzt glaube ich erschrocken sein, dass du mich hier gefunden hast. Verfolgst du mich?«, fragte ich mehr im Scherz. Ich war nervös.

»Vielleicht«, entgegnete er nur und grinste mich weiter an.

Ich trank meinen Tee viel zu schnell und verbrannte mir die Zunge.

»Okay, vielleicht sollten wir nochmal von vorne anfangen«, entgegnete er schmunzelnd.

»Hi, ich bin Lu.«

Er streckte mir die Hand entgegen und sein Grinsen verwandelte sich in ein Lächeln, das wirklich ernst gemeint aussah.

Ich versuchte ebenfalls zu lächeln, während ich ihm meine Hand reichte.

»Kaylin.«“

 

Woher nimmst du die Ideen für deine Bücher?

Die Ideen kommen meistens einfach irgendwie. Manchmal kommt die Inspiration einfach durch Gespräche mit Freunden, manchmal durch Reisen, manchmal einfach durch einen Nachtspaziergang.

Wie lange schreibst du, bis eine Geschichte fertig ist und du zufrieden bist?

Generell kann ich das noch nicht sagen, da Sleepless mein erstes Buch ist. Insgesamt habe ich über 10 Jahre daran gearbeitet, also würde ich sagen, ziemlich lange. Mit der Fortsetzung schwöre ich aber, mich zu beeilen.

Welche Tipps würdest du jungen Autoren mit auf den Weg geben?

Ich fürchte, ich bin noch zu unerfahren, um irgendjemandem Tipps zu geben.

Sleepless

Chii hat uns erzählt, dass sie mit 14 Jahren die Handlung ihrer Geschichte in Negnilos hat spielen lassen, was so viel wie Solingen rückwärts bedeutet. Mittlerweile wurde es nach Canterbury verschoben.

 

Gibt es etwas, das dich an dir selbst stört?

Einiges. Am meisten, dass ich mich so schnell ablenken lasse.

Wie stark hat sich dein Leben verändert, seid du schreibst?

Das Schreiben hat schon immer zu meinem Leben gehört, also kann ich mir gar nicht vorstellen, wie es ohne wäre.

Liest du selbst? Hast du ein Favouritebook und warum?

Ich lese unheimlich viel. Aktuell bin ich total besessen von den A Court of Thorns and Roses Büchern. Ansonsten sind meine absoluten Lieblingsbücher unter anderem The Name of the Wind von Patrick Rothfuss, Kernstaub von Marie Grasshoff und American Gods von Neil Gaiman.

Wie geht es weiter? Was erwartet uns von dir?

Aktuell sitze ich an der Fortsetzung von Sleepless. Die wird hoffentlich noch Dezember/ Januar erscheinen. Danach plane ich eine Science Fiction Story, allerdings werde ich die auf Englisch schreiben.

Weißt du schon vorher, wie deine Geschichte endet?

Ja. Das Ende der Lyrena’d Trilogie ist auch schon lange geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s