Nina Mackay – Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Screenshot_20170915-141227

Klappentext

„Spieglein möchte, dass wir ihn ab sofort Whistle-Blower‘ nennen“, unterbricht Rose meine Gedanken, „schon gehört?“

ALLE HAPPY ENDS SIND IN GEFAHR!

Reds Leben ist nicht gerade leichter geworden seit der Sache mit den verschwundenen Happy Ends und ihrer Reise nach Wonderland. Und nicht nur Red spürt die Nachwirkungen ihres letzten Abenteuers: Prinzessin Jasemin kocht vor Wut. Ein Krieg steht unmittelbar bevor! Red und ihrer Prinzessinnen-Gang bleibt keine Wahl – sie müssen die Hexen des Märchenwalds auf ihre Seite ziehen, denn die Angst vor der Märchen-Magie ist das Einzige, was die rachsüchtige Jasemin davon abhält, ins Land einzufallen. Zumindest kann relativ bald eine Liste an möglichen Kandidaten erstellt werden, die für die Rolle des verlorenen Kindes, das den Krieg entscheiden soll, infrage kommen:
1) Robin Hood
2) Goldmarie
3) Gretel
4) Der verrückte Hutmacher
Nur leider kann Red nicht auf Evers Hilfe zählen, denn der möchte nach einem Zwischenfall Abstand zwischen sie beide bringen. Im Gegensatz zu Jaz, der hartnäckig daran arbeitet, Red von seiner Liebe zu überzeugen. Was ihm nicht so recht gelingen will, obwohl er nach Evers Verschwinden derjenige sein muss, der sie jede Nacht vor dem Fluch schützt. Doch dann naht die nächste Vollmond Nacht . Willkommen im Club der nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten.
-Band 2 der Hipster-Märchen Reihe-

Meine Meinung 

Zitat: „Für alle, die noch auf der Suche nach ihrem Happy End sind. Ich wünsche euch alles Glück der Welt!“

Mit diesen Worten beginnt Nina den 2. Teil ihrer Marchenreihe. Ja, so lieben wir Märchen. Das Gute besiegt das Böse und sie leben glücklich bis ans Ende ihrer Lebtag …

Aber Nein. Nicht hier. Hier trifft Retro auf Modern.

Zitat: „»Da muss ich dich korrigieren: Wir leiden nicht an Realitätsverlust, wir genießen ihn.«“

Was passiert, wenn moderne Märchen wie Alice und Pan auf die guten alten treffen? Es entseht ein irrwitziges Abenteuer.

Nina hat eine wundervolle und witzige Art zu schreiben. Zum Teil lag ich echt unterm Tisch vor lachen. Vor allem Cinder, Red und Snow, sowie Ever haben es mir angetan. Ihr Humor ist so trocken und dabei bleibt sie aber auch ernst.

Etwas verwirrend ist die Art wie zwischen den Zeiten hin und her gesprungen wird, aber dank ihrer Art Witze und freche Komentare im Text unterzubringen, war es dann wieder gut.

Zitat: „Ironie des Schicksals. Willkommen bei den nicht ganz so anonymen Fluchgeschädigten.“

Fazit. Witziges Märchen mit vielen Lachern. Diesmal habe ich geweint, aber vor lachen.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s