Genovefa Adams – Falsches Spiel

IMG-20171024-WA0006

Klappentext

FC Düsseldorf-Stürmer Roman und seine Leonie streiten seit ihrer Verlobung ununterbrochen. Er will sofort heiraten und Kinder bekommen, Leonie fühlt sich jedoch übergangen. Schließlich wird sie bald den elterlichen Betrieb übernehmen und außerdem behandelt Roman sie in letzter Zeit von oben herab. Sind das die richtigen Voraussetzungen für eine Hochzeit?
Ihre beste Freundin Lizzy hat im Moment keinen Kopf für die Liebe. Ihr Beruf als Kinderärztin im Krankenhaus ist stressig genug, da kann sie keine Beziehung gebrauchen. Nicht einmal mit Romans Teamkollegen Alex, den sie auf seiner Geburtstagsfeier kennenlernt. Weil sie kein Geschenk für ihn dabeihat, bekommt er zwar einen Kuss von ihr, aber das war es auch. Immerhin ist allgemein bekannt, dass die meisten Fußballer es nicht ernst meinen. Doch Alex ist hartnäckig und lässt nicht locker, er will unbedingt mit Lizzy essen gehen. Hat sie bei der Party wirklich sein Herz erobert oder spielt er vielleicht nur ein falsches Spiel mit ihren aufkeimenden Gefühlen?

Meine Meinung 

Ich mag Genovefas Reihe sehr. Jede Geschichte ist anders und trotzdem schön. Man trifft immer wieder alte Protagonisten und freut sich, das sie gemeinsam das neue Abenteuer bestehen.

Diesmal dreht es sich um Alex und Lizzy. Ein auf und ab der Gefühle entsteht und man fiebert regelrecht mit.

Genovefa hat ein gutes Gespür für ihre Protagonisten und es macht immer wieder Spaß ihre Geschichten zu lesen. Wie immer ist ihr Schreibstil gut und flüssig.

Fazit: Defentiv ein Lesevergnügen was noch nicht so schnell vorbei ist.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s