Elea Brandt – Opfermond

IMG-20171026-WA0012

Klappentext

In der Stadt des Blutigen Gottes herrscht das Recht des Stärkeren. Als der Assassine Varek angeheuert wird, einen Mord aufzuklären, klingt das nach einer willkommenen Abwechslung von seinem verhassten Tagewerk. Doch die einzige Zeugin, das Freudenmädchen Idra, weiß mehr, als sie preisgeben will. Um an ihre Informationen zu gelangen, geht Varek ein Bündnis mit ihr ein, das ihn schmerzhaft an bessere Zeiten erinnert. Die Spur des goldenen Skarabäus führt ihn schließlich zu einem grausamen Kult, der mehr als nur ein Blutopfer verlangt …

Meine Meinung 

Eigentlich hatte ich dieses Buch nicht auf dem Radar, aber irgendwie wollte es doch gelesen werden. Also begann ich … und wollte nicht mehr auf hören. Es wirkt so unscheinbar aber … weit gefehlt.

Düster und zum Teil doch recht makaber wird hier eine Geschichte erzählt, die nichts für schwache Nerven ist. Die Schreibweise ist gut und zum Teil sehr getreu geschrieben. Für mich war es ein gelungener Fantasie Thriller, der mich überzeugt hat und ich es gern weiter empfehlen würde.

Fazit: Interessantes Cover, was unschuldig aussieht, aber sein wahres Gesicht erst in der Geschichte zeigt.

⭐⭐⭐⭐⭐

Eure Carmi 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s