Interview mit Micah

Heute ist unsere April unterwegs, um sich mit Micah zu treffen. Er wird ihr das Hotelzimmer zeigen und sich ihren Fragen stellen. 

Herzlich willkommen zur kleinen privaten Führung.

Hallo, toll, dass du Zeit hast. Wie geht es dir?

Ganz gut. Und selbst?

Auch, danke. Du hast mir eine Führung versprochen, ich bin schon ganz gespannt auf dieses Hotel.

Dann lass uns losgehen. Was möchtest du zuerst sehen?

Womit beginnt man denn bei so einer Führung? In die Küche möchte ich nicht.

Na ja ich würde sagen, die Lobby hast du ja nun auch schon gesehen und sie ist nicht wirklich spannend. Wir haben einen Pool drinnen und einen draußen. Dort gibt es Cocktails. Sienna liebt Cocktails. Wie steht es mit dir?

Entschuldige, aber ich komme vom Land, mein Lieber. Cocktails sind was für Stadtmädels. Ich bevorzuge einen guten Whisky oder ein Bier.

Auch gut. Haben wir auch da. Wir haben ein Orangen-Bier, das hier um die Ecke gebraut wird.

Orangen-Bier? Das probier ich mal.

Sehr gerne. Dann lass uns ins Restaurant gehen. Oder möchtest du heraus in den Garten? Dort verbringe ich gerne meine Zeit.

Zeig mir erst das Restaurant und erzähl mir etwas. Was hat es mit diesem Hotel auf sich?

Nun, das Hotel ist seit Generationen in Familienhand. Meine Oma hat es kürzlich meinen beiden Brüdern und mir vererbt. Ich arbeite mal hier und mal dort mit. Am liebsten allerdings mit den Pferden. Wir haben einen Stall ganz in der Nähe des Strandes.

Pferde? Oh toll. Ich liebe Pferde. Da müssen wir nachher auf jeden Fall noch hin. Kommt ihr drei euch nicht in die Quere? Drei testosteron-typen unter einem Dach?

Hahahaha. Ja, das ist nicht immer ganz so leicht. Manchmal fliegen die Fetzen. Oder schlimmeres.

Glaub ich gern. Wer macht was? Wo seid ihr eingeteilt?

Tyron hat die Führung übernommen, Dashiel macht, was er will, also meist nichts Gutes, und ich kümmere mich vor allem um den Freizeitbereich.

Und wo lebt ihr?

Wir wohnen ganz oben. Jeder von uns hat eine eigene Suite.

Eine Suite? Zeigst du mir die?

Also, die gehört eigentlich nicht zur Führung …

Warum nicht? Hast du anstatt im Keller, deine Leichen in der Suite versteckt?

Wer weiß? Na schön, wenn du drauf bestehst, gehen wir halt dort hin.

Sehr nett von dir.

Wir trinken unser Bier aus und gehen dann an den anderen Suiten vorbei zu Micahs. Gespannt folge ich ihm und er führt mich einen langen Gang entlang.

Ja, da wären wir also.

Auf einmal schirmt er mit der Hand ein Eingabefeld ab und tippt einen Code für seine Tür ein.

Hey, was wird das? Sicherheitstrackt?

Bin etwas verwirrt. Seit wann benötigt man einen Code für sein eigenes Zimmer.

Na ja … er kratzt sich über die Wange Meine Suite hatte genau wie die meiner Brüder ursprünglich ein normales Schloss. Ich bin allerdings was das angeht sehr schusselig.

Du verarscht mich?! Einen Code kannst du dir merken, aber einen Schlüssel verlierst du? grinse

Na ja ich verliere den Schlüssel nicht, ich lasse ihn für gewöhnlich in der Suite liegen. Oder es war so, bis es Tyron genügte, dass ich ständig bei ihm auftauchte und den Ersatzschlüssel haben wollte. Er baute mir dieses Ding dort an und ließ mich den Code vorwärts und rückwärts auswendig lernen.

Das ist irgendwie so typisch Mann. lache

Äh ja … du sagtest, du magst Whiskey, richtig?

schnell lässt er mich eintreten und sein Blick spricht Bände … ich habe ihn in seiner Männlichkeit gekränkt 

Ja, genau. Whisky

lange Zeit sitzen wir in seiner Suite und er erzählt vom Hotel

 

2 thoughts on “Interview mit Micah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s