Katie Weber – Breathe Free

Screenshot_2017-12-08-10-09-13

Klappentext

Der letzte und finale Band der Keep Breathing Trilogie

Jonahs Geständnis und die letzte Nacht in Underwood lassen Annabelle keine Ruhe. Die Wahrheit über das in der Vergangenheit Geschehene, ihren ehemals besten Freund und auch über ihren Bruder schmerzt unerbittlich. Doch statt daran erneut zu zerbrechen, kämpft sie für das Versprechen, das sie Ben einst gab und startet einen Neuanfang. Annabelle zieht nach Boston, um ihren Traum zu verwirklichen und schließt mit ihrem alten Leben ab. Nur einer will noch immer nicht aufgeben und bricht den Kontakt niemals zu ihr ab: Jonah. Überzeugt davon, dass sie beide zusammengehören, versucht er unermüdlich Annie zu beweisen, dass er sie liebt und sie zu ihm gehört. Wie aber sollen zwei Menschen zueinanderfinden, wenn so vieles zwischen ihnen steht?

Meine Meinung

Zitat: „»Weißt du eigentlich, wann ich dich das letzte Mal in so einem Anzug gesehen habe?« Er grinste, schüttelte aber den Kopf. »An deinem Abschlussball der Highschool. Deinem und Bens. Erinnerst du dich?«“

Erinnerungen … das ist wohl eines der wichtigsten Dinge in der Geschichte von Annie und Jonah … ihre Reise geht nun zu Ende und doch berichten sie weiter über ihr vergangenes Leben.

3 Jahre haben sich ihre Wege nur dann gekreuzt, wenn Jonah plötzlich vor ihr stand oder Annie aus irgendwelchen Clubs entführte. Die Freundschaft der beiden blühte langsam wieder auf. Annie ließ es zu und Jonah genoss es. Aber sind alle Geheimnisse gelüftet?

Manch einer mag Annie als Oberzicke sehen, aber wenn man genauer hinsieht, bemerkt man die kleine unstabile Mauer, die immer wieder wankt, obwohl sie sie doch schützen soll. Gezeichnet durch Leid und Schmerz, kämpft sie sich ins Leben zurück.

Jonah hat im Laufe der Jahre sein spitzbübisches Verhalten nicht einbüßen müssen. Er weiß noch immer ganz genau, wie er was bekommt und nimmt es sich. Und Annie steht ganz oben auf seiner Liste. Geduldig schlägt er sich wacker an ihrer Seite, muss einiges einstecken, aber verliert nie die Hoffnung.

Die Protagonisten sind nun richtig erwachsen geworden, wissen was sie vom Leben wollen und wohin ihr Weg sie führen soll. Katie hat ein paar Überraschungsmomente eingebaut – aber das sind ihre Leser gewohnt. Die aufregende Reise spielt noch einmal ordentlich mit den Emotionen. Was bleibt mir noch groß zu sagen, außer: Danke, für diese bewegende Geschichte. Ich beende sie mit einem letzten kleinen Zitat: „Lebe. Liebe. Atme!“

🌟🌟🌟🌟🌟

Eure Nine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s