Interview mit Isabella Lovegood

Hallo, schön, dass du Zeit für mich hast. Stell dich doch bitte einmal vor, bevor ich dich mit Fragen löchern werde. 😉
Ich bin Österreicherin, wo (bis jetzt) auch alle meine Romane handeln. Ich schreibe vorwiegend zärtlich-erotische Liebesromane. Als Jahrgang 1964 habe ich schon eingies erlebt, habe vier erwachsene Kinder und bin zum zweiten Mal verheiratet. Mit meinem Mann und meinem Hund lebe ich seit ungefähr 1,5 Jahren auf Mallorca.
Wow, auf der Sonneninsel. Dein neues Buch handelt von einer Kreuzfahrt. Wie kam es denn zu dieser Idee?
Ich brauchte eine Situation, die meinen an Krebs erkrankten Protagonisten einerseits lange genug von daheim und seiner Enkelin wegbringt, weil sie sein Ende nicht miterleben soll. Andererseits sollte sie seinem Gesundheitszustand förderlich sein.
Das klingt interessant und es lässt einen an Groschenromane erinnern. Stört dich dieser Vergleich? Ich lese solche Hefte zb. sehr gerne, um einfach mal nur zu lesen, ohne groß nachzudenken.
Es stört mich nicht. Viele erfolgreiche Autorinnen, schreiben auch für solche Heftverlage. Allerdings möchte ich meinen Lesern in meinem Roman neben den Liebesgeschichten auch eine Botschaft mitgeben. Ich habe selbst eine Ausbildung zur Energetikerin gemacht und bin davon überzeugt, dass vieles, wenn nicht alles, im Körper auch mit der Seele, der Lebenseinstellung und mit der Art zu tun hat, wie man sein Leben lebt.
Wow, jetzt überrascht du mich. Wenn du ein Rat oder eine Weisheit deinen Lesern mit auf den Weg geben würdest bzw. könntest, welcher wäre es?
Das, was auch Peter seinem Klienten im Buch rät: sich immer wieder bewusst auf das Positive zu fokussieren, auf das, was man hat, was funkioniert und gut läuft und dafür dankbar zu sein. Das bringt Energie und Lebensfreude.
isa
Das klingt gut. Lust auf einen kleinen Fakten-Check? Ich frage dich etwas und du gibst in nur maximal 3 Worten die Antwort?
Versuchen wir’s. 😉
Seit wann schreibst du?
Seit 4 Jahren
Wie viele Bücher gibt es bis jetzt von dir?
22
Wow. Wie kamst du zum Schreiben (jetzt wirds knifflig😁)?
Inspiration
isa3
Gut erklärt 😁 Was brauchst du zum Schreiben außer ein anständiges Schreibprogramm? 
Ruhe, Motivation, Konzentration
Sehr gut. So die letze Frage. Wer ist dein Vorbild beim Schreiben?
Habe keines
Oh. Das ist ungewöhnlich. Da stellt sich mir noch eine Frage. Welchen Autor oder Autorin würdest du gern mal treffen und über eure Bücher reden?
J.K. Rowling
Ahh Harry Potter. Da geht mein kleines Nerdgirl-Herz auf.
Mich fasziniert, was sie da über so viele Bände hinweg für eine bis ins Kleinste stimmige Welt geschaffen hat. Sie muss bei Band 1 oder 2 schon gewusst haben, wie es ausgeht. Bei mir entwickelt sich alles nach und nach.
isa2
Ja das denke ich auch. Ich liebe diese Bücher und mein Junior (13) auch. Da stellt sich mir doch noch eine Frage. Wie lange brauchst du von der Idee bis zum Buch?
2 bis 3 Monate
Das geht ja recht Fix. Bevor wir zum Schluss des Interviews kommen noch eine Frage. Was erwartet deine Leser für 2018 alles?
Als nächstes ist ein weiterer Band der „Zimmer frei für die Liebe“-Reihe geplant. Also eine Weiterführung der neuen Geschichte. Und danach? Ich würde sehr gerne mal etwas in meiner Wahlheimat spielen lassen. Eine Auswanderergeschichte möglicherweise.
Das klingt doch richtig gut. Dann sind wir gespannt und ich danke dir, dass du dir Zeit genommen hast.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s